Herbstzeit, die Pflanzen reifen im Hydro Grow

Herbstzeit, die Pflanzen reifen im Hydro Grow

So langsam zieht der Herbst in Dr. Green’s G-Tool Bonanza Growbox ein. Die Blüten sind groß und fett geworden und kleben voller Trichome, und die Samenfäden der Blüten färben sich immer mehr ins Braune.

Hydro Grow

Damit die letzten paar Arbeiten auch optimal verlaufen, hängt Dr. Green das Wachstumslicht etwas höher, und erhöht auch etwas die Wassertemperatur. Er reflektiert in seinem vorletzten Growbericht auch seine Grow-Ziele und die aus diesem ersten Hydro Grow gezogenen Lehren für seinen zweiten hydroponischen Anbau.

Dr. Green’s Hydro Grow: 6. und 7. Blütewoche

Nicht nur draußen fallen die Blätter der Bäume, auch in meiner Growbox steht der Herbst vor der Tür. Das ist richtig so, denn heute ist schon die sechste Woche der sichtbaren Blütezeit vorbei, und ich brenne darauf meine Pflanzen zu ernten und zu probieren.

Ich habe die G-Bars 150 Grow LED’s ein paar Zentimeter höher aufgehängt und einen Aquarienheizer in den Wassertank gestellt. Und das alles, damit die Buds in den letzten Wochen der Blüte richtig schön anschwellen und sich verhärten können.

Etwas mehr Temperatur für’s Wasser

Es ist den 5 Mohammed-Damen (#Mohammed-Strain) anzusehen, daß sich die Blütephase dem Ende zuneigt. Immer mehr Samenfäden trocknen ein und werden braun, obwohl es noch genügend weiße Haare gibt die nachkommen. Die oberen Blätter beginnen schon sich zu verfärben, und die Blüten werden von den Trichomen überzogen und immer weißer.

Hydro Grow
es dauert nicht mehr lange bis zur Ernte…

Mit einer Aquariumheizung…bleibt das Wasser perfekt warm.

Da es draußen auch etwas kälter wird, und so auch die allgemeine Raumtemperatur sinkt, war die Wassertemperatur etwas zu niedrig. Dies kann dazu führen, dass das Wachstum und die Entwicklung etwas langsamer als optimal verlaufen.

Um die Wassertemperatur auch für die Pflanzen angenehm zu halten, installierte ich einen kleinen Aquarienheizer im Flow-Hydroponik-System. Der 50-Watt-Heizer war der kleinste, den sie in der Zoohandlung hatten, kostete etwa 13 Euro und passte genau. Die Heizung hat mehr als genug Kapazität, um das Wasser um 21 Grad zu halten.

Dr. Green plant den zweiter Hydro Grow

Wie ich Ihnen bereits gesagt habe, ist dies mein allererster Hydro Grow. Es war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig für mich, aber ich habe in dieser Runde viel gelernt, und mir gefällt der Hydro Grow wirklich gut. In den Jahren davor habe ich hauptsächlich auf Erde angebaut, sehr oft auch Outdoors.

Hydro Grow
voll entwickelte, üppige Pflanzen danke Hydro Grow

Ich werde ganz bestimmt mit dem Hydro-Anbau weiter machen, aber es gibt einige Dinge, die ich bei meinem nächsten Hydro Grow anders machen werde. Und während meine Blüten noch weiter vor sich hinreifen, nehme ich mir die Zeit um Ihnen zu erklären, was ich bei meinem zweiten Hydrokultur Anbau ändern werde.

Düngen im Hydro Grow

Viele Menschen machen den Fehler, ein Hydrosystem mit einer Nährstofflösung anzubauen, der eigentlich nicht für diesen Zweck gemacht worden ist. Die Düngerlinie der GHE Floris-Serie, mit der ich während des ganzen Grow’s gearbeitet habe, hat den Vorteil, dass die Pflanze selbst den pH-Wert kontrolliert und daher immer die richtige Nährstoffkombination erhält.

Längere Beleuchtungszeiten

Schließlich möchte ich bei meinem zweiten Hydro Grow, mit einem Lichtschema von 14/10 Stunden statt 12/12h arbeiten. Ich habe den Eindruck, dass ich bisher nicht wirklich von den Sonnenauf- und Untergangssimulationen profitiere, die ich mit der roten Rubol Josephine LED mache.

Der Theorie zufolge bewirkt die Sonnenuntergangssimulation (der Tag endet mit einer Viertelstunde rotem/sehr rotem Licht), dass die Pflanzen in 15 Minuten in den Winterschlaf versetzt werden, statt der normalerweise benötigten 2 Stunden.

Hydro Grow
noch kommen weiße Samenfäden nach

Als Ergebnis der Simulation nutzen die Pflanzen nicht 10 Stunden effektive Dunkelheit, sondern 12 Stunden. Theoretisch kann man Tage mit 14 Stunden Licht und 10 Stunden Dunkelheit laufen lassen, was den Pflanzen mehr Licht und damit mehr Pflanzenmasse (Blüten!) gibt.
Das werde ich bei meinem nächsten Grow auf jeden Fall ändern um zu sehen ob es den Pflanzen hilft, und mir mehr Ernte einbringt.

Das war es wieder einmal für diese Woche. Anfang der nächsten Woche werde ich die Düngung der Pflanzen einstellen, und dann werde ich wahrscheinlich in der nächsten Woche auch mit der Spülung beginnen, damit die Pflanzen die Reste des Düngers verstoffwechseln und sauber geerntet werden können. Das ist sehr wichtig und sollte unabhängig vom Growmedium immer gemacht werden. Es schmeckt besser und es ist gesünder!

Hydro Grow
wundervolle Mohammed Buds voller Trichome
ÜBER DOKTOR GREEN
Probleme mit dem pH-Wert

Dr. Green ist ein echter Cannabis-Kenner aus den Niederlanden. Mit grosser Freude züchtet er seit einger Zeit alle Arten von Hanf in seiner kompakten Growbox.
Davor schrieb er über seine Outdoor-Grows auf CNNBS.

Der Artikel „Blüten, Trichome und pH-Plus“ ist Teil 10 des Hydrokultur Grow-Reports von Gr. Green und bei uns am 21. August 2020 erschienen.

Teil 1 von Dr. Green’s 1. HydroGrow Report
Teil 2 von Dr. Green’s 1. HydroGrow Report
Teil 3 von Dr. Green’s 1. HydroGrow Report
Teil 4 von Dr. Green’s 1. HydroGrow Report
Teil 5 von Dr. Green’s 1. HydroGrow Report
Teil 6 von Dr. Green’s 1. HydroGrow Report
Teil 7 von Dr. Green’s 1. Hydro Grow Report
Teil 8 von Dr. Green’s 1. Hydro Grow Report
Teil 9 von Dr. Green’s 1. Hydro Grow Report
Teil 10 von Dr. Green’s 1. Hydro Grow Report
Teil 11 von Dr. Green’s 1. Hydro Grow Report

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.