Hanfpflanzen toppen

Hanfpflanzen toppen

Dr. Green’s Hydrokultur Grow Report Teil 6

Hanfpflanzen toppen: Nun sind es 9 Tage her seit der Umstellung auf 12 Stunden Licht, aber die Hanfpflanzen von Dr. Green haben noch keine Blütenansätze. In dieser Woche sind sie aber noch voller und üppiger geworden, und unser Grow Doc meinte, es sei an der Zeit die Hanfplanzen zu toppen.

Dann platzierte er noch einen zusätzlichen LED-Scheinwerfer, der den Sonnenauf- und Untergang simuliert und den so genannten Emerson-Effekt erzeugen soll. Als Emerson-Effekt oder auch Enhancement-Effekt wird ein bestimmtes Phänomen in der Erforschung der Photosynthese bezeichnet. So bewirkt die gleichzeitige Bestrahlung mit Licht zweier Wellenlängen eine größere Photosyntheserate, als die Summe der Bestrahlungen mit jeweils nur einer der beiden Wellenlängen.

Aber lassen Sie mich diese Woche einfach chronologisch Revue passieren lassen. Es ist jetzt 9 Tage her, das ich die 12h Licht-Phase eingeleitet habe, aber meine Cannabispflanzen, fünf schöne stämmige Mohammed-Damen, haben leider noch keine Blütenansätze bekommen. Ich hatte gehofft, dass sie sich noch ein wenig strecken würden, aber stattdessen sind sie viel voller und buschiger geworden.

Auf den Bildern unten können Sie sehen, wie voll und dicht es in der G-Tools Growbox Bonanza in dieser Woche geworden ist. Obwohl die Pflanzen kurz sind, erreicht kein Lichtteilchen den Boden der Growbox!

Hanfpflanzen toppen
Hanfpflanzen toppen: die 5 Hanfpflanzen vor dem toppen


Hanfpflanzen toppen!

Wenn die Pflanzen anfangen Buds zu bilden, wird langsam kein Platz mehr vorhanden sein. Die üppigen Pflanzen und die hoffentlich dicken Buds könnten dann ein Problem mit Schimmel bekommen, wenn alles zu eng steht und es zu dicht ist. Im Moment liegt die Luftfeuchtigkeit aufgrund der dichten Pflanzen bereits bei etwa 80%, und das wird sich nur noch erhöhen, wenn ich nichts unternehme. Neben Wasser, Licht und Nahrung brauchen Marihuana-Pflanzen auch ständig frische Luft.

Es ist also an der Zeit, in der Bonanza 0,35m2 Growbox Platz zu schaffen und die Pflanzen zu beschneiden, oder zu toppen! Eine Arbeit, die ich diesmal sorgfältig von unten und von vorne nach hinten erledigen muß, damit ich sehen kann, was ich genau mache. Ich habe nicht allzu viel abgeschnitten, denn die Blüte hat auch noch nicht begonnen. Wenn nötig, kann ich immer noch mehr beschneiden…

Hanfpflanzen toppen
Hanfpflanzen toppen: es ist doch einiges runter gekommen von den Pflanzen

Auf den Bildern unten sehen Sie das Ergebnis des toppens; fünf frisch beschnittene Hanfpflanzen. Und sehen Sie, was ich dort gefunden habe? Richtig, das Min/Max-Thermo/Hygro-Kombimeter, das ich seit ein paar Wochen nicht mehr gesehen hatte, weil die Blätter alles bedeckt hatten.

Hanfpflanzen toppen
Hanfpflanzen toppen: Licht und Luft kommen wieder bis zum Boden

Das sieht ohne all die überflüssigen Äste und Blätter viel ordentlicher aus, nicht wahr? Und sehen Sie, wie dick diese Stämme dank des Vollspektrumlichts der G-Balken sind! Ich muss mich schon sehr irren, wenn ich später nicht üppige fette Blüten bekommen werde.

Wurzeln sind zum trinken da…

Wenn es Ihnen recht ist, nehme ich Sie mit nach unten, zu den Wurzeln! Weil ich Ihnen letzte Woche ja gesagt habe, dass ich einen Fall von Wurzelfäule haben könnte. Nun, ich kann Ihnen sagen, wenn das der Fall war, hat das Pythium das Problem gut gelöst. Das Wasser riecht einfach frisch und die Wurzeln haben eine gesunde helle Farbe. Nach den Pflanzen zu urteilen, ist auch mit den Wurzeln alles in Ordnung.

Erfrischen?
Übrigens, wer sich fragt, wie oft ich das Wasser im Flow-Hydroponik-System austausche; das habe ich seit dem Kalziummangel zu Beginn dieses Grows nicht mehr getan. Allerdings fülle ich den Wasserstand jeden zweiten Tag mit Wasser aus der GHE-Flora-Serie auf. Den pH-Wert brauche ich eigentlich nicht einzustellen, er bleibt auf diese Weise schön bei 6.

Die Pflanzen trinken zur Zeit etwa anderthalb Liter Wasser pro Tag.
Wenn die ersten Samenfäden und Blüten sichtbar sind, werde ich das Wasser im Wassersystem ersetzen. Der Grund dafür ist, dass so das Wasser sofort an den neuen Nährstoffbedarf angepasst werden kann. Ich werde dann zur Dosierung der drei verschiedenen GHE-Komponenten übergehen, die während der Vorblütephase benötigt werden.

Hanfpflanzen toppen
Hanfpflanzen toppen: Auch das Wurzelproblem ist wieder im Griff

Josephine

Ja, das Beste habe ich diese Woche für den Schluss aufgehoben. Ich habe ein neues Spielzeug für meine Pflanzen gekauft, einen zusätzlichen LED-COB-Strahler. Es ist die 48-Watt-Josephine von Rubol, die nur rotes und fernrotes Licht ausstrahlt. Ich denke, es ist die perfekte Ergänzung zum Vollspektrum-Licht der 150 Watt G-Bars von G-Tools. Ich muss noch den besten Weg finden, es in den Schrank zu hängen, denn im Moment liegt es nur auf dem Rahmen der G-Bars.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang

Ich setzte die Josephine eine halbe Stunde früher als die G-Bars ein und eine halbe Stunde später aus. Auf diese Weise genießen meine Pflanzen einen simulierten Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, so dass sie den Tag mit voller Geschwindigkeit beginnen können. Der Sonnenuntergang ist eine gute Vorbereitung auf die Nacht.

Emerson-Effekt

Neben dem Sonnenauf- und Untergang erzeugt die Josephine auch den so genannten Emerson-Effekt. Ein Effekt, der von Robert Emerson entdeckt wurde und auftritt, wenn Pflanzen gleichzeitig rotes und fernrotes Licht bekommen. Die Kombination dieser beiden Lichtwellen ist viel stärker als die Summe des roten und fernroten Lichts. Oder man kann es so sehen: Die Josephine verbraucht nur 48 Watt, aber die Photosynthese profitiert von dem mehr an Licht.

Teil 1 von Dr. Green’s 1. HydroGrow Report
Teil 2 von Dr. Green’s 1. HydroGrow Report
Teil 3 von Dr. Green’s 1. HydroGrow Report
Teil 4 von Dr. Green’s 1. HydroGrow Report
Teil 5 von Dr. Green’s 1. HydroGrow Report
Teil 6 von Dr. Green’s 1. HydroGrow Report
Teil 7 von Dr. Green’s 1. Hydro Grow Report
Teil 8 von Dr. Green’s 1. Hydro Grow Report
Teil 9 von Dr. Green’s 1. Hydro Grow Report
Teil 10 von Dr. Green’s 1. Hydro Grow Report
Teil 11 von Dr. Green’s 1. Hydro Grow Report

Der Artikel „Hanfpflanzen toppen“ ist Teil 6 des Hydrokultur Grow Reports von Gr. Green und bei uns am 24. Juli 2020 erschienen.

Bilder: G-Tools

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.