Dr. Green’s Hydro-Grow Report Teil 7

Dr. Green’s Hydro-Grow Report Teil 7

Blühwoche 7 und 8 bei Dr. Green’s erstem Scrog-Versuch

Es geht weiter mit Dr. Green’s Hydro-Grow, den er mit nur einer gescrogten Sneeze-Pflanze durchführt. Sneeze ist eine sativa-dominate Hybridsorte, die Dr. Green sich für seinen ersten Scrog-Versuch ausgesucht hat. Dr. Green hat zeitlich einen kleinen Sprung gemacht, und seit dem letzten Report 2 Wochen übersprungen (Weihnachten & Neujahr), und macht in der 7 Blühwoche weiter, also nicht mehr lange bis zur Ernte.

Hallo im Jahr 2021, ich begrüße Sie wieder bei in meiner G-Tools Growbox. Nur virtuell, aber das macht ja auch sehr viel Spaß! Meine Cannabispflanze ist genau sieben Wochen in der Blüte und hat wunderschöne Knospen! Dick, klebrig und voll mit Trichomen! Sie verhält sich vorbildlich und ist genau im Zeitplan für sieben Wochen Blütezeit. Die Sneeze ist mein ganzer Stolz und vielleicht die schönste Cannabis-Pflanze, die ich jemals in meinem Schrank hatte.

Dr. Green’s Hydro-Grow
Dr. Green’s Hydro-Grow: man glaubt es nicht das es nur eine Pflanze ist, dank scroging

Ich hatte heute Morgen schon die Türen des Growschranks geöffnet und bin nur kurz rausgegangen, um eine Tasse Kaffee zu trinken. Aber noch bevor ich in der Küche war, kam mir der Geruch der Sneeze-Dame entgegen. Ich ging sofort wieder zurück, um die Bilder zu machen, wobei mir das Wasser im Mund zusammen lief, so lecker riecht es.

Zum Glück wird es nicht mehr lange dauern, bis ich ernten kann, denn sie ist jetzt sieben Wochen in der Blüte, also nur noch zwei bis drei Wochen. Wenn man sich die Blüten ansieht, ist das Timing ungefähr richtig. Die meisten Blütenkelche sind bereits geschwollen und mit Trichomen besetzt. Viele der Blütenhaare sind bereits orange, aber es gibt noch einige frische, weiße die noch ein wenig Zeit zum Reifen brauchen.

Dr. Green’s Hydro-Grow Report: Blütewoche 5 & 6…

…sind ruhig gewesen, ohne viele Änderungen. Das G-Tools System ist eingestellt, und alles läuft ganz easy vor sich hin, ich muß nicht viel machen, da ja auch die Wasserversorgung beim 3-in-1 System von G-Tools automatisch bewässert. Hauptsächlich sind die Knospen größer geworden, aber sonst habe ich nichts verändert. Ich muss sagen, dass ich die EC-Werte ein bisschen niedriger gehalten habe als bei früheren Grow-Reports.

Dr. Green’s Hydro-Grow
Dr. Green’s Hydro-Grow: schöne kompakte Blüten überall

Beim Indoor-Grow mit den Mohammed und den 24k Gold Pflanzen hatte ich den Wassertank mit Nährlösung Speisewasser mit einem EC-Wert von 2 bis 2,2 gefüllt, dagegen kommt die Nährlösung der Sneeze-Dame diesmal nicht über einen EC-Wert von1,8. Es ist keine große Wissenschaft, aber ich habe das Gefühl, dass das dazu beigetragen hat, dass die Blütenhaare dieses Mal so lange weiß geblieben sind.

Blätter entfernen….

Seit der dritten Woche der Blüte habe ich keine Blätter mehr entfernt. Weil der Schrank so voll mit Blüten ist, hatte ich zuerst ein bisschen Angst vor Blütenfäule, aber ich glaube, das war nicht nötig. Obwohl ich natürlich nicht zu früh jubeln sollte, denn was nicht ist, kann ja noch werden. Na ja, ‚wir werden es im Auge behalten‘, ansonsten habe ich heute Morgen einige trockene und verwelkte Blätter entfernt. Mit fortschreitender Blüte braucht die Pflanze sie nicht mehr und sie wirft sie von selbst ab.

Was die Nährlösung betrifft, so gibt es nur wenige Änderungen zu vermelden; ’never change a winning team‘ würde ich sagen. Ich benutze immer noch den General Hydroponics Dünger und verwende derzeit ein Verhältnis von 3:2:1. Ich meine 3 Teile Blühnährstoff, 2 Teile Mikroelemente und 1 Teil Wachstumsnährstoff. Das ist auch das empfohlene Mischungsverhältnis, das man auf den Flaschen liest, nur verwende ich viel weniger pro Liter Wasser, als empfohlen wird. Den pH-Wert halte ich so weit wie möglich bei 5,8 und der EC-Wert liegt bei maximal 1,8, wie ich schon schrieb.

Unser Grow-Doktor hat seine Entscheidung getroffen: Nächste Woche wird die Sneeze geerntet und kopfüber zum Trocknen aufgehängt. Dies ist das letzte Mal, dass Sie sie lebendig bewundern können, also lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen. Sie ist eine schöne Pflanze geworden und könnte dem Doktor sogar eine Rekordernte bescheren…

Ach du meine Güte!

Dr. Green’s Hydro-Grow
Dr. Green’s Hydro-Grow: unten ist alles sauber entlaubt

Entweder muss mein Aktiv-Kohlefilter ausgetauscht werden oder die Sneeze-Pflanze riecht einfach sehr stark. Wahrscheinlich ist es ersteres, denn eine Cannabispflanze kann nie zu stark riechen. Und schon gar nicht, wenn sie auf ihrem Höhepunkt ist, kurz vor der Ernte.

Es ist ein herrlich süßer Geruch, den die Pflanze verbreitet. Um ehrlich zu sein, erkenne ich im Geruch keine Früchte oder das Aroma von Süßigkeiten, Keksen oder Sorbet-Eis oder so etwas, nur einen sehr starken, würzigen und vor allem leckeren Weed-Geruch. Ich kann es nicht erwarten, die Kreuzung aus Amnesia und White Widow zu probieren, daher ist es praktisch, dass dies die letzte Woche der Blütephase ist. Schauen Sie sich diese Dame also noch einmal genau an, denn nächste Woche wird sie geerntet, ihre Tage sind gezählt…

Rekordernte?

Ich habe übrigens Sneeze’s Tage buchstäblich gezählt, und wenn ich sie nächsten Dienstag herausnehme und sie kopfüber zum Trocknen aufhänge, wird sie genau 63 Tage lang geblüht haben. Das sind neun Wochen ab dem Erscheinen der ersten Blühhaare. Das ist nicht sehr lang für eine sativadominierte Hybrid, und wenn ich richtig raten muss, lohnt sich der Aufwand. Es könnte durchaus ein Rekordertrag für meine G-Tools Growbox werden.

Dr. Green’s Hydro-Grow
Dr. Green’s Hydro-Grow: lecker Bud

Warum ich so denke, können Sie selbst sehen. Überall in der Growbox gibt es große kompakte Blüten mit geschwollenen Samenbeuteln und bedeckt mit einer schweren weißen Schicht von Trichomen. Selbst weiter unten ist alles hart und kompakt und es ist keine einzige flauschige oder luftige Blüten in Sicht.
Mir gefällt auch, dass kaum Blätter aus den Blüten herauswachsen, was das Schneiden sehr erleichtern wird. Wenn alles gut geht, werde ich wenig oder gar keinen Schnittabfall übrig haben.

Spülen macht keinen Sinn?

Ich habe mir schon überlegt, dass ich diese Pflanze mitsamt Scrog-Rack kopfüber zum Trocknen an die Stelle hänge, an der noch die 150 Watt G-Bars LED’s hängen. Ich habe jedoch immer noch Zweifel am Spülen. Nach einer aktuellen Untersuchung aus den USA, hat das Spülen keinen merklichen Einfluss auf den Ertrag. Nährsalze befinden sich nicht in den Blattspitzen, daher können Sie diese nicht ausspülen. Chlorophyll (Blattgrün) befindet sich in den Blüten und hat einen bitteren, grasartigen Geschmack und Geruch. Durch das Spülen wird er zwar etwas abgebaut, aber nicht in dem Maße, dass man ihn beim Rauchen nicht mehr schmeckt.

Ich persönlich denke, dass die Wichtigkeit des Spülens von Homegrowern ein wenig überschätzt wird. Andererseits wird mein Ertrag nicht geringer, wenn ich spüle. Da ich komplett hydroponisch anbaue, brauche ich nur drei Tage lang zu spülen, also ist es den kleinen Aufwand wert. Mit anderen Worten: Wenn es nicht hilft, schadet es meinem Ertrag nicht. Ab dem Wochenende gibt es nur noch reines Wasser für den Sneeze. Bis nächste Woche, euer Dr. Green!

ÜBER DOKTOR GREEN
Probleme mit dem pH-Wert

Dr. Green ist ein echter Cannabis-Kenner aus den Niederlanden. Mit grosser Freude züchtet er seit einger Zeit alle Arten von Hanf in seiner kompakten Growbox. Davor schrieb er über seine Outdoor-Grows auf CNNBS.nl

Alle unsere Grow-Reports findet Ihr hier:
Teil 1 des Sneeze / Hydro / Scrog Reports
Teil 2 des Sneeze / Hydro / Scrog Reports
Teil 3 des Sneeze / Hydro / Scrog Reports
Teil 4 des Sneeze / Hydro / Scrog Reports
Teil 5 des Sneeze / Hydro / Scrog Reports
Teil 6 des Sneeze / Hydro / Scrog Reports

Der Grow-Report „Dr. Green’s Hydro-Grow Report Teil 7“ aus dem niederländischen übersetzt worden und am 24. April 2021 veröffentlicht worden.