Cannabis Mangel auf Jamaika

Cannabis Mangel auf Jamaika

Strukturelle- und Klimaprobleme verursachen Cannabis Mangel

Schwere Regenfälle, gefolgt von einer längeren Dürre, einem Anstieg des lokalen Konsums und einem Rückgang der Anzahl an Marihuana-Bauern haben einen Cannabis Mangel auf Jamaica verursacht, von dem Experten sagen, dass es der schlimmste Cannabis Mangel ist, den sie seit Jahrzehnten gesehen haben.

„Es ist ein wirtschaftliches und auch strukturelles Problem“, sagte Triston Thompson, Chef der Chancenforschung bei Tacaya, einer Beratungs- und Vermittlungsfirma für die aufkommende legale Cannabisindustrie des Landes.

Jamaika, das von Ausländern lange Zeit mit Gras, Reggae und Rastafari assoziiert wurde, hat schon 2015 eine regulierte medizinische Marihuana-Industrie zugelassen und auch kleine Mengen von Gras entkriminalisiert.

Cannabis Mangel auf Jamaika
Cannabis Mangel auf Jamaika: lokale Sative Landrasse

Personen, die mit 2 Unzen (56 Gramm) oder weniger Cannabis erwischt werden, sollen eine kleine Geldstrafe zahlen und müssen nicht mehr mit einer Verhaftung oder einem Strafregister rechnen. Die Insel erlaubt es auch Einzelpersonen, bis zu fünf Pflanzen anzubauen, und Rastafarians dürfen legal Ganja für sakrale Zwecke rauchen.

Aber die Durchsetzung der Gesetze ist lückenhaft, da viele Touristen und Einheimische weiterhin Marihuana auf der Straße kaufen, wo es seltener geworden ist – und teurer.

Cannabis Mangel durch Dauerregen und Dürre

Cannabis Mangel auf Jamaika
fette Cola, frisch geerntet

Schwere Regenfälle während der letztjährigen Hurrikan-Saison haben die Marihuana-Felder verwüstet, die später in der darauffolgenden Dürre verbrannt wurden, was zu Verlusten in Höhe von Zehntausenden von Dollar führte, so die Bauern, die das Gras außerhalb des legalen Systems anbauen.

„Es hat alles zerstört“, sagte Daneyel Bozra, der im Südwesten Jamaikas Marihuana anbaut, in einem historischen Dorf namens Accompong, das von geflohenen Sklaven aus dem 18. Jahrhundert, den Maroons, gegründet wurde.

COVID-19 verschlimmert das Problem des Cannabis Mangels

Verschlimmert wurde das Problem durch die strengen COVID-19-Maßnahmen, einschließlich einer Ausgangssperre um 18 Uhr, die bedeutete, dass die Landwirte ihre Felder nachts nicht wie üblich pflegen konnten, sagte Kenrick Wallace, 29, der mit Hilfe von 20 anderen Landwirten zwei Morgen (fast einen Hektar) in Accompong bewirtschaftet.

Er merkte an, dass das Fehlen von Straßen viele Bauern dazu zwingt, zu Fuß zu ihren Feldern zu gehen – und dann Wasser von Brunnen und Quellen zu holen. Viele konnten diese Arbeiten wegen der Ausgangssperre nachts nicht erledigen.

Wallace schätzt, dass er in den letzten Monaten mehr als 18.000 Dollar verloren hat und nur 300 Pfund angebaut hat, verglichen mit einem Durchschnitt von 700 bis 800 Pfund, den die Gruppe normalerweise produziert.

Gestiegener Konsum führt zu weiterem Cannabis Mangel auf Jamaica
Cannabis Mangel auf Jamaika
Cola nach dem Trocknen

Aktivisten sagen, dass sie glauben, dass die Pandemie und eine Lockerung der jamaikanischen Marihuana-Gesetze zu einem Anstieg des lokalen Konsums geführt hat, der zu der Knappheit beigetragen hat, auch wenn die Pandemie die Ankunft von Ganja-suchenden Touristen eingedämmt hat.

„Letztes Jahr war das schlimmste Jahr. … Wir hatten noch nie einen so großen Verlust“, sagte Thompson. „Es ist so etwas von lächerlich, dass Cannabis in Jamaika knapp ist.“

Auch Touristen haben dies zur Kenntnis genommen, indem sie auf Reise-Websites über Schwierigkeiten, die Droge zu finden, berichten.

Paul Burke, CEO von Jamaikas Ganja Growers and Producers Association, sagte in einem Telefoninterview, dass die Leute keine Angst mehr haben, eingesperrt zu werden, jetzt wo die Regierung den Besitz kleiner Mengen erlaubt. Er sagte, dass die Stigmatisierung gegen Ganja nachgelassen hat und mehr Menschen seinen behaupteten therapeutischen und medizinischen Wert während der Pandemie schätzen gelernt haben.

Burke sagte auch, dass einige traditionelle Kleinbauern den Anbau aus Frustration aufgegeben haben, weil sie es sich nicht leisten können, die Anforderungen für den legalen Markt zu erfüllen, während die Polizei weiterhin zerstört, was er als „gute Ganja-Felder“ bezeichnete.

Die Cannabis Licensing Authority der Regierung – die 29 Anbauer autorisiert und 73 Lizenzen für Transport, Einzelhandel, Verarbeitung und andere Aktivitäten vergeben hat – sagte, dass es keinen Mangel an Marihuana in der regulierten Industrie gibt.

Aber Bauern und Aktivisten sagen, dass das Gras, das über legale Abgabestellen verkauft wird, die als „Herb Houses“ bekannt sind, für viele unerschwinglich ist, da es immer noch fünf bis zehn Mal mehr kostet als Gras auf der Straße.

Cannabis Mangel auf Jamaika

Der Artikel „Cannabis Mangel In Jamaika“ ist am 9. Februar 2021 erschienen

Weitere interessante Artikel aus dem Bereich Politik und Recht:
Cannabis Verbot für Touristen in Amsterdam
UN beschliesst Neueinstufung von Cannabis
Nord-Mazedonien will 2021 Cannabis legalisieren
Wann wird Cannabis weltweit legalisiert?

Aktuelle Berichte aus dem Bereich Business:
GW Pharma für 7,2 Mrd. US-$ verkauft
Canophy Growth & Tweed üben Druck auf Regierung aus
Aphria und Tilray fusionieren

Informationen zur Hanfpflanze als Nutzpflanze

Die Neuigkeiten aus dem Bereich Medizin & CBD
Wechselwirkungen zwischen Cannabis und Medikamenten
Die Wirkung von Cannabis

Cannabis Lifestyle – was gibt es Neues?
Die Geschichte der Stoner-Movies
Cannabis auf Reisen und im Urlaub
Gestrecktes Cannabis – woran erkennen?

Grow & Seeds – alles über den Anbau und die Hanfsorten
Der Hanf-Samen Guide
Alles über den Outdoor-Anbau von Cannabis
Alles über den Indoor-Anbau von Cannabis
Grow-Reports
Strain-Reports – die verschiedenen Cannabis-Sorten

Bilder: Ace-Seeds