7 spezielle Joint Varianten

7 spezielle Joint Varianten

Extravagante Joint Varianten für den Kiffer

Der Schrotflinten Joint

Habt Ihr Lust Euch das Hirn mal so richtig raus zu pusten? Dann wird es Zeit das Ihr den Schrotflinten Joint ausprobiert. Der Schrotflinten Joint ist eine der einfacheren Joint Varianten, die sicher jedem recht schnell gelingt.
Es ist ganz einfach, denn man braucht nur zwei einzelne Joints mit einem weiteren Blättchen verbinden, um die Kraft des „Doppellaufs“ zu nutzen.

8 spezielle Joint Varianten
7 spezielle Joint Varianten: Der Schrotflinen Joint

Gretel’s Zopf

Wem eine doppelte Dosis Cannabis nicht ausreicht, der fügt dem Ganzen noch eine weitere hinzu. Um Gretel’s Zopf stabil und rauchbar zu machen, müsst Ihr alle drei Joints so nahe wie möglich beieinander legen. Achtet darauf, dass die einzelnen Joints sehr dünn gedreht sind. Aber nicht so eng das der Luftstrom nicht mehr gut durch kommt.

Um die drei Enden zu einem Mundstück zusammen zu bekommen, fixiere es entweder mit einem Stück Kartoon und einem Blättchen, oder auch mit einem Blättchen (Klebeseite nach unten) und einem kleinen Stück Band. Es gehen auch zwei Blättchen zum Fixieren, eines mit der Klebeseite nach unten, das andere nach oben, wo sonst das Band wäre.

8 spezielle Joint Varianten
7 spezielle Joint Varianten: Gretel’s Zopf

Youtube Video zu Gretel’s Zopf


Die Holländische Tulpe – Dutch Tulip

Im Bereich der rauchbaren Figuren soll dieser Joint einer niederländischen Tulpe ähneln. Kurz gesagt, besteht diese Figur aus einem Kegel, bei dem zwei Blättchen zu einem Quadrat zusammen geklebt werden. Natürlich gehen auch vier Blättchen, wenn Ihr soviel Gras habt, wichtig ist nur, dass es viereckig ist. Dann faltest Du die Blättchen so zusammen, dass es ein Dreieck bildet, wobei ein Klebestreifen überstehen muß. Der wird dann umgeklappt und aus dem Dreieck wird ein Trichter, den Ihr mit Weed füllt.

Um den Stiel zu bauen hast Du zwei Möglichkeiten, ganz simpel ist einfach ein langer Pappfilter, der in ein Blättchen eingedreht wird. Oder aber Ihr nehmt einen Joint und befestigt diesen an den Kegel! Stecke Deinen Joint/Filter nun in die offene Seite des gefüllten Trichters und klebe Ihn gut zu. Zum zukleben nehme die Klebestreifen von deinen Blättchen. Achte darauf, dass die Verbindung Joint Kegel gut zu ist und keine Luft zieht.

Sieht man komischer Weise nie, dass jemand einen Tulpen Joint im Coffeeshop in Holland raucht…

8 spezielle Joint Varianten
7 spezielle Joint Varianten: Der Tulpen Joint

Das Kreuz

Das Kreuz ist ein echter Klassiker unter den Joint Varianten, oft gezeigt in Videos und im Film. Um ein Kreuz Joint zu bauen, muss man einfach einen etwas dickeren Joint mit einem dünneren überkreuzen. Der erste etwas dickere Joint muss ein Loch in einer Höhe von ca. 3/4 der Strecke bis zum Mundstück haben. Um diese „göttliche Einheit“ zu stärken, verwendet man dann mehrere Klebestreifen anderer Blättchen. Am Ende stellt sich nur noch eine Frage: Wie kann man alle drei Enden gleichzeitig anzünden?

7 spezielle Joint Varianten
7 spezielle Joint Varianten: Das Kreuz

Der „ein Rohr verlegen“ Joint

Auf dem ersten Blick sieht dieser Joint genau so aus, wie jeder andere normale Joint, den Du bisher gebaut hast. Was aber anders ist, dieser Joint hat ein Rohr, das vom Mundstück bis zum Ende durchgeht und das in der Mitte des Joints verläuft. Und wozu das Ganze? Durch dieses Extrarohr kommt mehr Luft durch, und Du kannst fettere, tiefere Züge nehmen.

Nehme ein Holzspieß und klebe ein Blättchen darum, dann den Überschuß abbrennen und lass es auf dem Spieß. Nehme ein 2tes Blättchen und drehe einen normalen Joint. Lege in die Mische das „Rohr“ mit Spieß und drehe alles zusammen wie jeden normalen Joint auch. Achte dabei darauf, dass das Rohr am Mundstück nicht rausschaut. Wenn der Joint gedreht ist, zieht Ihr den Holzspieß vorsichtig raus und schon könnt Ihr losrauchen.

7 spezielle Joint Varianten: der Rohr Joint

Der Bong Joint

Genauso wie der Kreuz Joint besteht der Bong Joint aus der Verbindung von 2 Jollies in unterschiedlicher Größe und Länge. Wir brauchen wieder einen dickeren, längeren Joint und einen kleineren. Es gilt hier den kleineren Joint seitlich in den größeren einzubauen.

Am Besten geht das, wenn Ihr erst einmal beide fertig baut, und dann beim größeren Joint seitlich ein kleines Loch einstecht, evt. mit einem Holzspieß. Seit dabei vorsichtig, dass die Papers nicht reißen. Schiebt dann den kleinen Joint vorsichtig rein und benutzt Klebestreifen zum abdichten. Fertig ist der Bong Joint, der optisch einer unserer Favoriten ist!

7 spezielle Joint Varianten: Der Bong Joint auf spanisch..


Das Six-Pack

Okay, diese Idee ist absurd, so übertrieben ist sie, aber sie ist auch köstlich. Köstlich absurd. Und dazu noch ziemlich einfach, ganz so wie unsere Nr. 1, der Schrottflinten Joint.

Als erstes bauen wir sechs Blunts. Diese legen wir in ein sehr großes Bluntblättchen, oder wir verkleben mehrere kleine zu einem Großen.
Was dann kommt ist klar, alles feste zusammendrehen, anzünden und los!

7 spezielle Joint Varianten
7 spezielle Joint Varianten: Das Six-Pack

Der Artikel „7 spezielle Joint Varianten“ ist am 1. Oktober 2020 erschienen.
Weitere Informationen zu Konsumarten finden Sie unter Lifestyle – Konsum

Bilder: Tampe Media, Marihuana-Mythbuster, scoopwhoop.com, La Dosis,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.