Die Blütezeit hat begonnen

Die Blütezeit hat begonnen

Teil 5 des Auto Blancaneu Indoor Grow-Reports

Blütezeit hat begonnen
Die Blütezeit hat begonnen für die Auto Blancaneu

Wieder sind 2 Wochen Zeit vergangen, und die Autoflower Cannabispflanzen von Dr. Green sind inzwischen in der sechsten Woche. Ihr erinnert Euch? Im letzten Bericht hat Dr. Green schon bemerkt, das die ersten Anzeichen der Blütezeit schon zu sehen sind. Und so ist es jetzt, 2 Wochen später, ganz deutlich zu sehen, die Hanfpflanze ist in die Blüte gegangen, die Blütezeit ist erreicht.

Würden Sie es glauben, wenn wir Ihnen sagen, dass unser Growdoktor in dieser Runde bisher genau null Mal das Wasser gewechselt hat? Mit anderen Worten: Seine Auto Blancaneu steht seit sechs Wochen im gleichen Wasser, höchste Zeit also für eine neue Nährlösung! Zumal die Blütezeit nun tatsächlich da ist, und die Cannabispflanze in der Blütezeit einen anderen Nährstoffbedarf hat als in der Wachstumsphase.

Dr. Green arbeitet in diesem Grow mit einer Autoflower Pflanze, die er in einem G-Tools Bonanza Growschrank anbaut. Der Growschrank ist mit der neusten Generation an G-Bar LED’s ausgestattet, die erst vor kurzen auf den Markt gekommen sind, und noch stärker sind, bei niedrigeren Stromverbrauch. Dazu benutzt er das bewährte G-Tools 3-in-1 Bewässerungssystem um die Pflanze durch Hydrokultur optimal mit Wasser und Nährstoffen zu versorgen. Als Anbautechnik benutzt Dr. Green die SCROG-Technik, die anders als die Sea-of-Green-Technik mit nur 1 oder 2 Pflanzen durchgeführt werden kann. Mehr dazu im Bericht….

Blütezeit hat begonnen
Blütezeit hat begonnen: das ausdünnen sorgt für kräftigere Top-Buds und mehr Luftzirkulation

Wie schön das Wetter draußen ist! Und wie schön ist es zu sehen, wie die Natur im Frühling aus ihrem Schneckenhaus krabbelt. Wenn es etwas Positives an diesem Lockdown gibt, dann ist es, dass sie den Menschen die Augen für die wunderbare Realität der Natur öffnet. Alle sind draußen unterwegs und genießen die scheinbare Einfachheit der Natur in Wäldern, Parks und am Strand.

Aber Doktor Grün, warum diese Ode an die Natur? Nun, weil meine Cannabis-Pflanze Auto Blancaneu in meiner G-Tools Growbox genauso schön ist wie die Natur draussen. Wenn Sie die Schönheit darin sehen können, dann macht der Anbau zu Hause nicht nur viel mehr Spaß, sondern ist auch viel einfacher. Ihre Liebe zu einem solchen botanischen Freund sorgt dafür, dass Sie sofort merken, wenn etwas nicht stimmt, und Sie tun sofort Ihr Bestes, um ihr zu helfen – und das nicht nur um Ihrer selbst willen. Wer einmal mit dem Indoor-Anbau angefangen hat merkt schnell wieviel Spaß es macht alleine der Pflanze beim wachsen zuzuschauen…

Die Blütezeit hat begonnen

In Ordnung, Grow-Doktor, das war jetzt genug Zeit zum Träumen; Zeit für einen Grow-Bericht!
Wenn Sie letzten Bericht gelesen haben, wissen Sie, dass ich meine Autoflower gut ausgedünnt habe. Durch all die entfernten kleinen Seitentrieben, haben die Top-Buds einen großen Schub bekommen und sind in einer Woche ziemlich in die Höhe geschossen. Wahrscheinlich hat auch die einsetzende Blütezeit ihren Teil dazu beigetragen, aber so oder so bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die Hauptknospen beginnen wirklich Form anzunehmen und entwickeln immer mehr Blütenhaare.

Blütezeit hat begonnen
Blütezeit: Autoflower Pflanzen gehen selbstständig in Blüte auch ohne Wechsel auf 12 Std. Licht

In Hinsicht auf die Blütezeit unterscheiden sich Autoflowers deutlich von regulären, photoperiodischen Cannabispflanzen. Outdoor sind sie im Vergleich zu den letztgenannten Marihuanasorten superschnell, aber um ehrlich zu sein, dauert der Indoor-Anbau mit Autoflowering bei mir sicherlich länger. Und das liegt natürlich daran, dass Sie als Indoor-Grower mit einer photoperiodischen Sorte die Kontrolle über die Blütezeit haben.

Mit anderen Worten: Sie können selbst entscheiden, wann es Zeit für den Beginn der Blüte ist, und diese mit Hilfe einiger zusätzlicher Dunkelstunden auch früher beginnen. Auf der anderen Seite können Autoflower bei 18 Stunden Licht pro Tag blühen. Durch die zusätzlichen 6 Stunden Photosynthese täglich sind sie in der Lage, riesige Knospen zu produzieren, und das ist natürlich das, was ich mir wünsche!

Die Blütezeit: Zeit für eine neue Nährlösung

Wie Sie auf den Fotos sehen können, kräuseln sich die Blätter noch ein wenig nach unten. Nun, zu Beginn des Tages ist das weniger offensichtlich (ich mache die Fotos immer morgens, nachdem die Pflanze 18 Stunden Licht abbekommen hat), aber ein neues Getränk kann sicher nicht schaden. Also neues, sauerstoffreiches Wasser mit frischen Nährstoffen für die Pflanze. Das wird sie genießen! Zumal ich das Wasser bisher nur einmal angesetzt hatte, und das war zu Beginn dieses Grow-Reports.

Die Blütezeit hat begonnen

Mit dem neuen Wasser geht das alte Wasser buchstäblich den Abfluss hinunter, und das ist genau das, was mein Auto Blancaneu braucht! Die Wurzeln von Cannabispflanzen nehmen nicht nur Mineralien auf, sie geben sie auch in Form von Abfallprodukten wieder ab. Dadurch steigt der EC-Wert langsam an, so dass eine Cannabispflanze in einem so genannten rezirkulierenden Hydrosystem wie dem G-Tools 3-in-1 Bewässerungssystems, das ich verwende, immer weniger Nährstoffe erhält und immer mehr eigene Abfallprodukte mit sich führt, wenn man das Wasser nicht regelmäßig wechselt und kontrolliert.

Der Wechsel des Wassers ist im G-Tools-Zuchtsystem sehr einfach. Zuerst schalten Sie die Tauchpumpe ab, dann schließen Sie die Hähne an den Zu- und Ablaufschläuchen, damit Sie diese abziehen können, und dann heißt es, den Tank zu entleeren, zu reinigen und wieder mit Wasser zu füllen. Dann schließen Sie alles in umgekehrter Reihenfolge an, und Sie können mit dem Hinzufügen von Dünger beginnen.

Überprüfen Sie übrigens regelmäßig den Abfluss, denn die Wurzeln wachsen überall hinein und können den Überlauf verstopfen. Wenn Sie es wöchentlich überprüfen, müssen Sie sich darüber keine Gedanken machen. Ich hatte es schon eine Weile nicht mehr gemacht und zog diese Wurzeln aus dem Abflussrohr, schön in der Farbe, aber völlig am falschen Platz:

Die Blütezeit hat begonnen
Die Blütezeit hat begonnen und die Pflanzen brauchen anderen Dünger mit mehr Phosphor

Gesagt, getan. Nach dem Wasserwechsel habe ich die Nährstoffe hinzugefügt. Nach einer solchen Umstellung gebe ich anfangs eine niedrige Dosis, wobei ich von 10 Litern Frischwasser ausgehe, anstatt der +/- 20 Liter, die ich zugegeben habe. Dazu verwende ich die drei Komponenten des General Hydroponics Europe-Düngers, in dem Mischungsverhältnis für blühende Pflanzen, das auf den Flaschen angegeben ist. Ich habe auch 3 Milliliter Cal/Mag von Mills hinzugefügt, und etwa 6 Milliliter LED-protect, weil es Silizium enthält und mir das Mills Vitalize, das ich früher verwendet habe, ausgegangen ist.

Ich werde den pH-Wert eine Weile in Ruhe lassen, bis sich das Wasser erwärmt hat. Ich habe sowohl den EC- als auch den pH-Wert nach der Zugabe des Nährstoffs gemessen: der EC-Wert lag bei 1,9 und der pH-Wert bei 6,4, aber so wie es aussieht, wird es heute Nachmittag wieder anders sein.

Mal sehen, ob ich noch etwas über meine schöne Cannabispflanze zu sagen habe? Ja, nun ich bin ein wenig an zweifeln, ob ich nicht einige der Knospen entfernen sollte… Der Schrank ist ja voll davon, und ich habe Angst, dass sie sich bald in die Quere kommen, wenn sie immer dicker werden. Für den Moment lasse ich es so, wie es ist.
Genießen Sie die (Innen-)Sonne und genießen Sie das Leben!

Doktor Green

ÜBER DOKTOR GREEN
Probleme mit dem pH-Wert

Dr. Green ist ein echter Cannabis-Kenner aus den Niederlanden. Mit grosser Freude züchtet er seit einger Zeit alle Arten von Hanf in seiner kompakten G-Tools Growbox. Davor schrieb er über seine Outdoor-Grows auf der niederländischen Cannabis Webseite CNNBS

Teil 1 des Auto Blancaneu Grow-Reports
Teil 2 des Auto Blancaneu Grow-Reports
Teil 3 des Auto Blancaneu Grow-Reports
Teil 4 des Auto Blancaneu Grow-Reports

Schauen Sie sich auch unsere Strain-Reviews an, wir haben schon über einige tolle Landrassen Sorten geschrieben

Der Artikel „Die Blütezeit hat begonnen“ ist von uns aus dem niederländischen übersetzt und am 16. Juli 2021 veröffentlicht worden.