Indoor Automatic Pflanze anbauen

Indoor Automatic Pflanze anbauen

In diesem Artikel geht es um den Indoor Anbau einer Automatic Pflanze. Die ganze Welt des Growens ist inzwischen zu einem Hobby geworden, dem manch einer enthusiastisch nachgeht und bei dem man dutzende Techniken, Utensilien und verschiedenste Mittel nutzen kann. Neben etwas umständlicheren und schwierigeren Unternehmungen wie etwa einer Hydrokultur oder speziellem Pflanzentraining, wollen wir uns hier jedoch auf die einfachere Variante mit Erde in einer Growbox konzentrieren.

Die Growbox für den Automatic Indoor Anbau

Bei der Growbox gibt es nun prinzipiell drei Möglichkeiten:

  • Man kauft ein Set, in dem alles Nötige enthalten ist. Hierbei brauchst Du selbst weniger basteln und darüber nachdenken, was alles benötigt wird. Solche Sets enthalten in der Regel alles, bis auf Erde, das Saatgut und das Wasser zum Gießen.
  • Man baut eine Box selbst, bei der man lediglich die nicht bastelbaren Komponenten zukauft.
  • Man kauft alle notwendigen Teile einzeln.

Das brauchen wir alles für unsere Growbox

  • Die Box selbst
  • Wärmelampe
  • Ventilatore/n
  • Zeitschaltuhr(en)
  • Topf/Töpfe
    (ggf. noch kleinere Töpfe für die Anzucht der Samen)
  • Luftfiltersystem mit Aktivkohle
  • Gießkanne
  • Sensorik, um Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Auge zu behalten
  • Dünger
  • Saatgut
  • Erde als Substrat: Hier kann normale Blumenerde reichen, es gibt aber auch spezielle Erde für Cannabispflanzen.

Die Automatic Samen keimen lassen

Um Deine Automatic Samen keimen zu lassen, gehe wie folgt vor:

  • Nutze Einmalhandschuhe oder eine Pinzette.
  • Platziere ein Stück Küchenpapier auf einem kleinen Teller oder in einer kleinen Schale.
  • Feuchte dieses Papier leicht an. Um nicht zu viel Wasser zu verwenden, sprühe einfach zwei bis drei kleine Stöße mit einem Zerstäuber.
  • Platziere nun mit Handschuh oder Pinzette Dein Saatgut auf dem Papier.
    Wenn Du mehrere Samen keimen lassen willst, lasse zwischen diesen genügend Abstand.
  • Das Ganze deckst Du mit einem weitere kleinen Teller oder leicht perforierter Küchenfolie ab.
  • Stelle Deine Keimschale nun an einen dunklen aber warmen Ort.
  • 20 bis 25 Grad Celsius sollte es ungefähr haben.

Es gibt noch weitere Methoden, Samen zum Keimen zu bringen, aber wie eingangs erwähnt, wollen wir uns auf die simplere Möglichkeit konzentrieren. Die in der Liste aufgeführte funktioniert jedoch sehr zuverlässig.

Eintopfen unserer Indoor Automatic

Nach wenigen Tagen solltest Du eine kleine weiße Wurzel erkennen. Ist dies der Fall, nimm Dir einen kleinen Anzuchttopf zur Hand, befülle ihn mit Erde und drücke oben mit einem Stift eine kleine Grube in die Anzuchterde. Diese kann ein bis zwei Zentimeter tief sein. In diese Kuhle platzierst Du Deinen gekeimten Samen, wobei sich wieder der Einsatz von Handschuhen oder Pinzette empfiehlt, da das Saatgut in diesem Stadium sehr anfällig ist. Ist der Samen in der Erde, bedeckst Du ihn locker mit Erde.

Nach kurzer Zeit wird ein kleines zweiblättriges Pflänzchen aus der Erde kommen. Dieses sollte zunächst immer sanft feucht gehalten werden. In den ersten Tagen reicht hierfür auch unser Zerstäuber statt der Gießkanne.

Sobald das Pflänzchen die Größe unseres Anzuchttopfes übersteigt, kannst Du den gesamten Erdballen vorsichtig aus diesem entnehmen und Deine Pflanze in den Topf verfrachten. Nimm hierbei ruhig gleich einen etwas größeren, denn mehrfaches Umtopfen bringt Deiner Pflanze zukünftig nur unnötigen Stress.

Das richtige Düngen einer Automatic Pflanze

Um es einfach zu halten, empfehlen wir Dir, zu einem organischen Düngemittel zu greifen, dessen Zusammensetzung speziell auf unseren Cannabis zugeschnitten ist. Dieser ist in der Handhabung weit einfacher als ein mineralischer Dünger, bei dem Du regelmäßig verschiedene Werte im Erdreich messen und dann nachbessern musst. Bei den meisten organischen Düngern genügt es, einmal anfangs ein bisschen davon im Substrat zu platzieren, welcher dann über einen längeren Zeitraum von der Pflanze aufgenommen werden kann.

Wie pflege ich meine Automatic richtig?

Das Schöne an Automatics ist ihre Pflegeleichtigkeit. Um die Einleitung der Blütephase brauchst Du Dir mit einer solchen keine Sorgen zu machen – das geschieht von ganz allein. Achte darauf, dass Du die Erde immer leicht feucht hältst, aber Staunässe vermeidest. Eine passende Drainage kann hier helfen.

Mit einem speziellen organischen Cannabis-Dünger genügt es in der Regel auch, anfangs ein wenig davon im Substrat zu platzieren.

Solltest Du Deine Pflanze ohne künstliches Licht indoor kultivieren, solltest Du in jedem Fall trotz des Indoor-Bereiches einen sehr sonnigen Platz wählen. Ein großes Fenster zur Südseite kann reichen.

Untersuche Deine Pflanze zudem regelmäßig auf Schimmel oder anderen Befall. Im verlinkten Artikel erfährst Du auch, wie Du Schimmel vorbeugen kannst.

Gesetzliche Lage zum Anbau von Cannabis

In Deutschland stehen wir zwar aktuell vor einer Legalisierung, aber bis diese umgesetzt und wirksam wird, solltest Du beachten, dass der Anbau von Cannabispflanzen für Privatpersonen ohne entsprechende Lizenz verboten ist. Da das in anderen Ländern möglicherweise anders ist, solltest Du Dich über die Gesetze in Deinem Land genauestens informieren.

In Deutschland wird die Illegalität von Cannabis über das Betäubungsmittelgesetz geregelt. Dort kannst Du exakt nachlesen, was erlaubt und was verboten ist.

FAQ zum Indoor Anbau von Automatic Pflanzen

Kann man indoor Automatic Pflanzen anbauen?

Ja, wobei hier vermutlich eine Growbox und entsprechendes Equipment nötig wird.

Warum eine Automatic Cannabsipflanze?

Die sogenannten Autoflowering Pflanzen sind weit pflegeleichter als herkömmliche Cannabis Sativa Pflanzen. Sie sind damit auch für Anfänger besser geeignet.

Wie lange dauert der Anbau einer Autoflowering Pflanze?

Automatics sind häufig deutlich schneller im Wachstum als herkömmliche Sorten. Von der Keimung des Samens bis zur Ernte reichen oft 8 bis 10 Wochen.

Quellen

Redaktion

Redaktion