Razzia: Plantage mit 4000 Pflanzen ausgehoben

Razzia: Plantage mit 4000 Pflanzen ausgehoben

Polizei nimmt in Nordhorn Profi-Plantage mit 4000 Pflanzen hoch

Wie die SZ heute Mittag mitgeteilt hat, sind in einer gemeinschaftlichen Aktion von deutschem Zoll und Polizei in Kooperation mit Ihren niederländischen Kollegen, ein großer Fang gegen professionelle Cannabis Anbauer gelungen.

Im niedersächsichen Nordhorn wurde eine riesen Indoor-Cannabis-Plantage mit gut 4000 Pflanzen von der Polizei hochgenommen. Wie die Polizei heute mitteilte handelt es sich dabei um den größten Fund von Marijuana in Niedersachsen. Der Strassenwert der Ware beläuft sich auf ca. 900.000 Euro.

Die fünf Tatverdächtigen wurden am Mittwoch in der Grafschaft Bentheim festgenommen. Es wurden bei der Verhaftung weitere 13kg schon getrocknetes Cannabis, aber auch verschiedene Waffen gefunden. Bei den Waffen handelt es sich um eine scharfe Handgranate, echte Munition sowie ein Schießkugelschreiber.

Plantage mit 4000 Pflanzen, warum in Deutschland?

Seit einigen Jahren schon werden entlang der niederländischen Grenze immer wieder große Cannabis Indoor Anlagen von der Polizei gefunden und hochgenommen. Es bestätigt einen Trend der seit mehreren Jahren anhält: Niederländische Cannabisanbauer kommen nach Deutschland weil es hier sicherer ist Hanf im großen Stile anzubauen als in den Niederlanden selber.

Die niederländische Polizei und Politik üben seit einigen Jahren sehr großen Druck auf Growshops aus, um gegen professionellen Cannabis Anbau vorzugehen. Shops dürfen nicht werben und werden geschloßen. Es werden viele Razzien auf Bauernhöfen in den Niederlanden gemacht um den Fahndungsdruck hoch zu halten. So haben sich Anbauer in Deutschland angesiedelt und versorgen von hier aus im großen Stiel die Coffeeshops.

Die Kurzmeldung „Razzia: Plantage mit 4000 Pflanzen ausgehoben“ ist am 17. September 2020 erschienen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.