Trocknung und Verarbeitung von Cannabis

 

Trocknung und Verarbeitung: Gesäuberte Cannabis-Stengel (befreit von den kleinen Blättern) wurden zum Trocken auf Fäden aufgehängt

Gesäuberte Cannabis-Stengel (befreit von den kleinen Blättern) wurden zum Trocken auf Fäden aufgehängt

Du hast die Wachstumsphase und die Blütephase hinter Dich gebracht? Glückwunsch! Jetzt geht es an die Trocknung und Verarbeitung der Ernte. Gerade Anfänger vernachlässigen häufig die Trocknung. Die Folge ist, dass die Qualität abnimmt oder sich gar Schimmel bildet, der eine gesamte Ernte in wenigen Tagen zunichtemachen kann.

Zunächst einmal sollte jedoch die Frage beantwortet werden, warum eine Trocknung überhaupt notwendig ist.

  1. Die Trocknung verhindert das Schimmeln der Ernte.
  2. Durch sorgsames Trocknen verbessern sich der Geschmack und auch der Geruch.
  3. Nebenwirkungen durch den Konsum, wie ein kratziger Hals, bleiben aus.

Für das Trocknen kann ein Hygrometer zur Überwachung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum eingesetzt werden. Weiterhin können diese Geräte auf eine mögliche Schimmelgefahr hinweisen. Ein Ventilator sorgt für die notwendige Umluft im Raum. Abschließend wird eine Wäscheleine oder ein Trockennetz benötigt, um die Blüten aufzuhängen. Häufig wird vergessen, dass eine Wäscheleine auch, beispielsweise mit Nägeln, an der Wand befestigt werden muss.

infoTipp: Das Auslegen auf einer Oberfläche (z. B. Zeitungspapier) ist nicht empfehlenswert, denn hierdurch wird die Bildung von Schimmel begünstigt.

Für die Dauer der Trocknungsphase werden ungefähr zwei Wochen angesetzt. Der exakte Zeitrahmen kann, je nach den vorhandenen Bedingungen leicht variieren. Dazu gehört beispielsweise auch die Möglichkeit, ob bereits vor der Ernte aufgehört wurde, den Cannabis mit Wasser zu gießen. Dies kann die anschließende Trocknung beschleunigen. Grundsätzlich sollte im Zweifel lieber etwas mehr Zeit für das Trocknen aufgewendet werden, als zu wenig. Denn wenn im Inneren noch Feuchtigkeit vorhanden ist, besteht auch weiterhin Schimmelgefahr.

1409499532_warning_64Achtung: Oftmals ist die Hemmschwelle auch schimmeliges Marihuana zu rauchen gering. Schwerwiegende Vergiftungserscheinungen können die Folge sein.

Für das Trocknen sollte ein ausreichend großer Raum gewählt werden. Je kleiner der Raum, desto häufiger muss gelüftet werden. Eine niedrige Luftfeuchtigkeit ist das Ziel. Daher ist die Trocknung grundsätzlich drinnen am besten geeignet, denn außerhalb geschlossener Räume hat das Wetter einen zu großen Einfluss auf die Feuchtigkeit in der Luft.

Die Qualität des Cannabis kann durch die Faktoren, Hitze, beschädigtes Gewebe der Pflanzen, Licht und frische Luft negativ beeinträchtigt werden. Wer auf folgende Bedingungen bei der Trocknung achtet, der macht Alles richtig.

  • Luftfeuchtigkeit innerhalb eines Raumes von max. 50 bis 60 Prozent
  • Temperatur innerhalb des geschlossenen Raumes auf 15 bis 20 Grad Celsius regeln
  • Licht nur einlassen, um durch Lüften die Temperatur oder die Luftfeuchtigkeit anzupassen

Aufgehängt wird der Cannabis zum Trocknen kopfüber. Der Ventilator sorgt für die Luftzirkulation. Es ist jedoch wichtig, dass die Blüten nicht direkt angepustet werden. Beim Aufhängen sollte genügend Platz zwischen den einzelnen Blüten bleiben, damit die Luft auch überall wirken kann.

Besonders wichtig ist auch, dass der Raum größtenteils dunkel bleibt. Der THC-Wert der Blüten baut durch zu viel Licht kontinuierlich ab. Bei optimalen Bedingungen kann die Trocknung bereits in sieben Tagen abgeschlossen sein. Wahrscheinlicher ist jedoch eine Dauer von bis zu zwei Wochen.

infoTipp: Während der Trocknungsphase sind die Blüten täglich auf Schimmel zu untersuchen. Auch wenn anscheinend optimale Bedingungen herrschen, sollte diese Vorsichtsmaßnahme nicht vergessen werden. Wird der Schimmel frühzeitig erkannt, kann noch gehandelt werden. Ansonsten könnte die gesamte Ernte zerstört werden.

Eine fertige Trocknung kann daran erkannt werden, dass die Stängel leicht zu brechen sind und sich nicht mehr biegen lassen.

Bildnachweis: harvest hang out by Mark https://www.flickr.com/photos/eggrole/5196133088 Licence: CC BY 2.0

Leave a Comment

62 + = 66

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Zur Werkzeugleiste springen