3 Top Cannabis-Aktien für den Herbst

3 Top Cannabis-Aktien für den Herbst

3 Cannabis-Aktien die besonders erfolgreich aussehen

In diesem Artikel über amerikanische Cannabis-Aktien wollen wir auf 3 besonders attraktive Firmen eingehen, die aus unserer Sicht ein besonders gutes Potenzial besitzen und unsere Cannabis-Aktien Favoriten für den Herbst sind.

Diesen drei amerikanischen Cannabis Firmen trauen wir ein besonders Potenzial zu, was sie von den vielen Cannabis-Aktien am Markt unserer Meinung nach unterscheidet. Wir stellen Euch diese 3 Cannabis-Aktien in einzelnen etwas genauer vor.

Es steht außer Frage, dass Marihuana eine besondere, langfristige Wachstumschance für Investoren ist, insbesondere wenn die USA sich endlich auf eine Legalisierung von Cannabis auch auf Bundesebene einläßt. Sowohl der Markt für medizinische Anwendungen als auch ganz besonders der Markt für den Freizeitkonsum wird davon sehr profitieren, da dann viele im Moment noch existierende Probleme in den USA, wie Bezahlung, Transport etc. wegfallen.

Viele der großen, ersten Akteure im Cannabisbereich, darunter Canopy Growth, Hexo und Tilray, stiegen schnell in schwindelnde Höhen auf, um dann wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukehren. Das hatte zum einen mit massiven Spekulationen zu tun, aber auch mit den vielen Hürden, die kanadische Cannabis Firmen stemmen mussten, um die Regeln der kanadischen Behörden zu beachten. Es besteht jedoch die Hoffnung, dass das US-System nicht die gleichen Fehler begeht, und man von den Nachbarn lernt.

Investoren können auch heute immer noch in den Markt einsteigen und Gewinne erzielen. Die Branchenanalysten von New Frontier Data schätzen, dass der legale Marihuana-Umsatz in den USA bis 2025 jährlich um 16 % auf 43 Mrd. US-Dollar ansteigen wird – ohne Berücksichtigung des Potenzials neuer Bundesstaaten oder Bundesgesetze. Etwa 64 % dieser Verkäufe werden auf den Freizeitkonsum von Erwachsenen entfallen, die restlichen 36 % werden für medizinische Patienten bestimmt sein.

Diese Cannabiskonsumenten werden ihr Marihuana bei autorisierten Abgabestellen (Dispensary) kaufen, und aus diesem Grund denke ich, dass Investoren besonderes Augenmerk auf Firmen legen sollten, die bereits in mehreren Bundesstaaten aktiv sind, sich breit aufstellen um dann die größten Erträge zu erzielen.

3 Top Cannabis-Aktien für den Herbst
3 Top Cannabis-Aktien für den Herbst: mit Cannabis Aktien vom Milliarden Markt profitieren


Cannabis-Aktie Nr.1: Columbia Care

„Schnelles Wachstum und Skalierung“ scheint das Motto zu sein, das Columbia Care (WKN: A2PL68) bei seinem Versuch, ein führender MSO im Cannabisbereich zu werden, verfolgt. Sechsunddreißig Staaten haben entweder den Freizeitgebrauch oder die medizinische Verwendung von Marihuana legalisiert, und Columbia hat 99 Abgabestellen in 17 von ihnen. Außerdem betreibt das Unternehmen 31 Anbau– und Produktionsanlagen und bietet einen Großhandelsvertrieb in 13 Bundesstaaten an.

Das Unternehmen nutzt Akquisitionen, um seine Präsenz in den Dispensaries rasch zu erweitern, darunter der vertikal integrierte Betreiber von medizinischen Marihuana-Anlagen Green Leaf Medical, das in Ohio ansässige Unternehmen CannAscend, das vier Apotheken betreibt, und der in Kalifornien ansässige Anbauer, Großhändler und Einzelhändler Project Cannabis. Das ist von entscheidender Bedeutung, denn das Wachstumspotenzial von Columbia beschleunigt sich, da immer mehr Staaten sowohl den medizinischen als auch den privaten Cannabiskonsum zulassen.

Columbia Care sagt, dass sich seine Einnahmen verdreifachen oder vervierfachen, wenn sich die Nutzungsparameter erweitern, und da derzeit doppelt so viele Staaten den medizinischen Gebrauch erlauben wie diejenigen, die den Freizeitkonsum zulassen, ist dieser MSO in der Lage, davon zu profitieren, wenn sich erstere in letztere verwandeln.

Selbst wenn die finanzielle Performance kurzfristig durch Übernahmen belastet wird, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt sein, die Aktie zu kaufen. Die Aktien von Columbia Care sind im bisherigen Jahresverlauf um 32 % gefallen, doch könnte sich die Lage in naher Zukunft rasch ändern.

3 Top Cannabis-Aktien für den Herbst
3 Top Cannabis-Aktien für den Herbst: hier medizinisches Cannabis aus der Apotheke


Cannabis-Aktie Nr.2: Jushi Holdings

Jushi Holdings (WKN: A2PMFM) expandiert zwar auch auf nationaler Ebene, verfolgt dabei aber einen weitaus engeren und gezielteren Focus. Derzeit entfallen 80 % des Umsatzes in diesem Jahr auf nur drei Bundesstaaten – Pennsylvania, Illinois und Virginia – und Pennsylvania ist der vorherrschende Standort, an dem sich 13 der 20 Verkaufsstellen befinden.

Darüber hinaus ist Jushi in zwei weiteren Staaten (Kalifornien und Massachusetts) im Einzelhandel vertreten, verfügt über eine wachsende Zahl von Markengeschäften, von denen bis Ende des Jahres mehr als ein Dutzend geplant sind, betreibt fünf Anbauflächen und verfügt über eine ähnliche Anzahl von Extraktions- und Verarbeitungsanlagen, so dass das Unternehmen bisher in insgesamt sieben Staaten vertreten ist.

Die einzigartige Chance von Jushi liegt in den Staaten, auf die das Unternehmen abzielt, die den Wettbewerb einschränken, indem sie entweder die Anzahl der erlaubten Dispensary-Lizenzen begrenzen oder sie auf der Grundlage der Gerichtsbarkeit vergeben. Das bedeutet, dass Jushi nicht zwangsläufig von einem zahlungskräftigen Konkurrenten verdrängt werden wird, der erst spät ins Spiel kommt. Begrenzte Lizenzen sind dann wie eine Gelddruckmaschine, da nicht jeder am Markt teilnehmen kann und nur die Lizenzinhaber profitieren.

Mit weniger als zwei Dutzend Ausgabestellen und einem prognostizierten Umsatz von nur 255 Millionen Dollar in diesem Jahr ist Jushi Holdings kleiner als viele seiner Konkurrenten, aber Analysten gehen davon aus, dass der Umsatz exponentiell steigen und bis 2024 fast 1 Milliarde Dollar erreichen wird. Das wird dem Unternehmen helfen, sich an die Spitze der Branche zu katapultieren, und würde zweifelsohne auch den Aktienkurs mitreißen.

3 Top Cannabis-Aktien für den Herbst
3 Top Cannabis-Aktien für den Herbst: alles fängt mit einem Samen an

Cannabis-Aktie Nr. 3: Trulieve Cannabis

Trulieve Cannabis (WKN: A2N60S) ist ein noch regionaler Akteur als Jushi, da es sich fast ausschließlich um eine in Florida ansässige medizinische Marihuana-Aktie handelt – zumindest im Moment.

Trulieve ist der größte lizenzierte Anbieter von medizinischem Marihuana in diesem Bundesstaat, mit der größten Anzahl an Ausgabestellen und dem größten Umsatzvolumen, und Trulieve versucht erst jetzt, diesen Erfolg in anderen Gerichtsbarkeiten zu wiederholen. Vor kurzem erhielt das Unternehmen eine Lizenz für seinen siebten Bundesstaat (Georgia). Dennoch befinden sich 90 % der Abgabestellen in Florida.

Auch dieses Unternehmen versucht sich an einem neuartigen Expansionsansatz und hat erfolgreich ein Pilotprogramm zum Verkauf seiner hochwertigen Cannabis-Klone in einer seiner Apotheken in Massachusetts gestartet. Dies wird es Heimzüchtern ermöglichen, die Genetik der hochwertigen Pflanzen von Trulieve zu nutzen, um ihre eigenen Marihuanapflanzen zu Hause anzubauen.

Die erste Phase des Plans beschränkt sich auf die Trulieve-Sorte Chocolope NewBerry Sativa, aber wenn sie gut ankommt, könnte das Cannabisunternehmen weitere Sorten einführen und weitere Standorte hinzufügen, an denen Kunden sie kaufen können.

Dies gibt Trulieve die Möglichkeit, sein Geschäft auszubauen, indem es mit seinem Ruf handelt, ähnlich wie Craft-Bier-Marken es Heimbrauern ermöglichen, Kits ihres Lieblings-Craft-Biers zu kaufen, um es zu Hause herzustellen.

Da Trulieve auch Harvest Health & Recreation erwirbt und damit Zugang zum Portfolio dieses Unternehmens in fünf Bundesstaaten erhält, könnte Trulieve viel früher als erwartet ein weiteres führendes Marihuana-Unternehmen werden.

Der Artikel „3 Top Cannabis-Aktien für den Herbst“ von unserem US-Autor Mark Ricketts ist am 24.08.2021 erschienen

Bilder: Tampe-Media, Pixabay