Delta-8 THC: Die besten Konsumarten

Delta-8 THC: Die besten Konsumarten

Die verschiedenen Wege wie man Delta-8 THC einnehmen kann

Wir wissen alle, dass es viele Wege gibt, die verschiedenen Drogen zu konsumieren, aber auch dass nicht jeder Weg für jede Droge funktioniert. Wenn wir an eine Injektionsnadel denken, kommen uns wahrscheinlich Heroin in den Sinn, und wahrscheinlich nicht Cannabis. Aber sollte es das? Da wir (glücklicherweise) anfangen, uns vom Rauchen dieser Substanzen wegzubewegen, entstehen andere Möglichkeiten, sie einzunehmen. Wenn es um Cannabis und Verbindungen wie Delta-8 THC geht, zeigen wir Euch heute einige Konsumarten, die ohne Rauchen oder Verdampfen funktionieren.

Delta-8 THC ist die neue Antwort auf die Angst und Paranoia, die durch Delta-9 THC in Standard-Marihuana verursacht wird. Und wenn Sie Delta-8 THC ausprobieren möchten, gibt es viele verschiedene Methoden, um die bestmögliche Wirkung zu erzielen.

Delta-8 THC: Wie wird es normalerweise verabreicht?

Die häufigste Art, wie Cannabis im Laufe der Geschichte verwendet wurde, ist als rauchbares Produkt. Lange bevor es Laboratorien gab, die alle Arten von Produkten zum Verdampfen herstellten, und bevor es Kochbücher voller Edible Rezepte gab oder die Möglichkeit, Tabletten herzustellen, gab es das Rauchen. Selbst damals war das Verdampfen eine Sache, obwohl der Dampf auf die gute alte Art und Weise erzeugt wurde, indem man eine Substanz über eine gewisse Zeit erhitzte, bis sie verdampfte.

Es gibt viele Beweise dafür, dass Cannabis im Laufe der Geschichte auch auf andere Weise verwendet wurde. Zum Beispiel als topische Behandlung für Hautkrankheiten. Aber keine dieser anderen Arten hätte vom Anzünden der Pflanze als primäre Art des Konsums abgelenkt. Und so geht bei etwas wie Cannabis die Idee, es zu rauchen, Hand in Hand mit der Droge im Allgemeinen.

Das bedeutet, dass die Mehrheit der Menschen, die es konsumieren, sich den Nachteilen des Einatmens von Rauch aussetzen, was unabhängig von der Art der Verbrennung schlecht ist. Während das Verdampfen oft seltsam verteufelt und als unsicher bezeichnet wird, sagen die reinen Verletzungs- und Todesstatistiken von Rauchen und Verdampfen etwas anderes.

Immerhin gab es seit dem Beginn des Verdampfen in den frühen 2000er Jahren bis Anfang 2020 insgesamt 68 bestätigte Todesfälle im Zusammenhang mit dem Verdampfen und 2.807 Krankenhausaufenthalte, so die CDC. Die Vergleichszahl ist die Zahl der Zigaretten-Todesfälle pro Jahr, und die liegt in den USA bei 480.000, ebenfalls laut CDC. Irgendwie hat die CDC diesen Vergleich in eine „Epidemie“ verwandelt, die das Verdampfen betrifft. Es scheint, dass die einzige „Epidemie“ hier eine „Epidemie“ von Menschen ist, die eine sicherere Rauchmethode wählen und sich selbst weniger Schaden zufügen. Es ist eine Epidemie von Menschen, die das allgemein Klügere tun.

Delta-8 THC
Delta-8 THC: Lieber Tabletten als Rauchen?

Wenn man Wörter wie „Epidemie“ verwendet, sollten sich diese Organisationen lieber an die tatsächlichen Probleme halten. Wie Opiate, die allein im Jahr 2019 etwa 50.000 Menschen getötet haben – ein Trend, der von unseren eigenen Pharmaunternehmen und den staatlichen Regulierungsbehörden, die eigentlich auf uns aufpassen sollten, ausgelöst wurde. Oder Alkohol, der im Grunde die führende Ursache für vermeidbare Todesfälle in der Welt ist, mit bis zu drei Millionen Todesfällen weltweit jedes Jahr und 95.000 Todesfällen allein in den USA durch übermäßigen Alkoholkonsum.
Methoden der Cannabisverabreichung

Wenn man an Cannabis im Allgemeinen denkt, ist jede relevante Verabreichungsmethode praktikabel. Wenn es sich jedoch um etwas wie Delta-8 THC handelt, das eine oxidierte Version von Delta-9 THC ist und nur in sehr geringen Mengen natürlich vorkommt, wird die Idee, wie es konsumiert werden kann, relevanter. Schauen wir uns also andere Verabreichungsmethoden als Rauchen und Verdampfen an.

Delta-8 THC: Orale Methoden – Pillen, Öle, Esswaren und Spritzen

Abgesehen vom Rauchen und Vaping ist die orale Verabreichung von Delta-8 THC am beliebtesten. Es gibt jedoch mehr als nur eine Möglichkeit, dies zu tun. Lassen Sie uns einen Blick auf die Optionen werfen:

Orale Verabreichungsmethoden von Delta-8 THC

Pillen/Tabletten/Kapseln/Weichgelkapseln/Tinkturen – Wie bei jedem anderen Medikament, das auf diese Weise eingenommen wird, können Cannabis und Derivate wie Delta-8 THC in der Standard-Medikamentenform eingenommen werden – als feste Pille oder als Kapsel, die decarboxylierte Blüte oder Öl enthält, das stammspezifisch, Vollspektrum oder ein spezifisches Cannabinoid wie Delta-8 THC oder CBD sein kann.

Die andere Option ist die sublinguale Verabreichung von Delta-8 THC. Sublinguale Verabreichung bedeutet, dass man ein Öl, eine Tinktur oder eine auflösbare Tablette unter die Zunge legt, um eine schnellere Aufnahme in den Blutkreislauf durch die massive Verbindung der Blutgefäße unter der Zunge und in den Wangen zu erreichen. Auf diese Weise kann eine Verbindung auch das Verdauungssystem umgehen, wie es der Fall ist, wenn sie als Speise oder Pille heruntergeschluckt wird. Dieser Verdauungsprozess verwandelt es in C21H30O3, was als 11-Hydroxy-THC bezeichnet wird, während die sublinguale Absorption einen schnelleren Wirkungseintritt bedeutet, da es schneller in die Blutbahn gelangt. Durch die Umgehung des Verdauungssystems ist es näher an dem High, das man durch Rauchen erhält.

Delta-8 THC
Delta-8 THC: ist intravenöser Konsum die Zukunft?

Edibles – Edibles sind die andere Form der oralen Verabreichung, und anstatt wie Medizin auszusehen, sehen sie wie Essen aus. Esswaren können von einer Ladung selbstgemachter Schokoladenkekse bis hin zu gut portionierten, im Labor hergestellten Gummibärchen reichen. Unabhängig davon, welche Form die Nahrung annimmt, sind die Hauptaspekte von Esswaren, dass sie gut schmecken, einfach zu konsumieren sind und spezifisch portioniert werden.

Mit präziseren Labormethoden zur Messung von Portionen stellen neuere Cannabisunternehmen Edibles mit sehr genauen Mengen her, die oft innerhalb des Nahrungsmittels segmentiert sind. Ich hatte schon CBD-Schokoladenriegel, bei denen jedes Quadrat genau gleich war, und Cannabis-Gummis, die in Segmente aufgeteilt waren, wobei jedes Segment 5mg enthielt. Essbare Produkte können Süßigkeiten, Flüssigkeiten, Backwaren, Soßen, Butter und mehr sein. Sie können essbare Produkte für jeden Aspekt der Cannabispflanze finden, den Sie am meisten wollen, in welcher Form auch immer Sie es wollen.

Spritzen – Die Idee von Cannabis und Spritzen ist ein neues Konzept, aber es ist nicht genau so, wie es sich anhört. Während der Begriff „Spritze“ Bilder von Junkies heraufbeschwören könnte, die sich Heroin spritzen, sind Cannabis-Spritzen, die eine der besten Delta-8 THC-Abgabemethoden sind, einfach große Plastikspritzen ohne Nadeln, in die Öl gegeben werden kann. Warum ist diese Methode vorteilhaft? Öle sind oft dicht, und es kann schwierig sein, die genaue Menge zu kennen, die verwendet wird. Die Spritzen machen nichts Besonderes, aber sie haben eine Mess-Skala, so dass die Anwender bei der Verwendung präziser sein können. Im Allgemeinen werden Spritzen für die sublinguale Aufnahme verwendet und machen diesen Prozess viel einfacher.
Dermale Verabreichung

Wie das Wort „dermal“ schon andeutet, handelt es sich hierbei um Methoden, bei denen das Präparat mit der Haut in Kontakt kommt – und durch diese in den Blutkreislauf aufgenommen wird. Die meisten Leute denken wahrscheinlich nicht auf diese Weise daran, aber man kann tatsächlich eine Cannabisanwendung auf die Haut auftragen und sie in den Blutkreislauf aufnehmen lassen.

Delta-8 THC: Verabreichungsmethoden über die Haut

Pflaster – Pflaster können in der Medizin aus verschiedenen Gründen und für verschiedene Beschwerden gesehen werden. Einer der vorherrschenden Gründe ist die Schmerzbehandlung, obwohl wir uns in der heutigen Kultur sehr daran gewöhnt haben, sie zur Nikotinverabreichung zu sehen, um das Rauchen zu vermeiden. Die meisten Pflaster sind ein Stück Kunststoff mit einer Klebebeschichtung, die mit einer bestimmten Menge an Medikamenten infundiert ist. Pflaster ermöglichen eine langsamere Freisetzung zur Absorption, was bedeutet, dass sie eine lange Zeit andauern können – den ganzen Tag oder die ganze Nacht. Obwohl Cannabis-Pflaster oft für Schmerzen in einem bestimmten Bereich verwendet werden, können sie auch für jeden anderen Nutzen der Pflanze eingesetzt werden.

Delta-8 THC
Delta-8 THC: Topicals

Topicals – Cremes/Lotionen/Öle – Cannabis und seine Derivate wie Delta-8 THC werden oft über die Haut verabreicht, wobei Produkte wie Cremes und Lotionen verwendet werden. Viele dieser Produkte bieten Erleichterung oder Vorteile, die keine psychoaktiven Effekte beinhalten, da diese Produkte nicht notwendigerweise decarboxyliert wurden, um THCA in Delta-9 THC zu verwandeln. Wie bei den anderen erwähnten Darreichungsformen ist dies keine feste Regel, da einige Produkte hohe Mengen an THC und andere andere andere Cannabinoide wie CBD, CBN oder Delta-8 enthalten. Topicals können für medizinische Zwecke wie Hautausschläge oder Schmerzen verwendet werden, oder einfach, um Feuchtigkeit zu spenden und eine gesunde Haut zu fördern.
Injektionen

Injektionen – intravenös (IV) oder intramuskulär (IM) – Sie werden das höchstwahrscheinlich nie tun, zumidestens aus heutiger Sicht, ohne die Veränderungen von morgen zu berücksichtigen. Ob es tatsächlich zu einem „Ding“ wird, das man außerhalb eines medizinischen Rahmens macht, ist schwer zu sagen, aber es ist sicherlich eine gute Option. Um das klarzustellen, Cannabis-Injektionen werden schon seit etwa 50 Jahren verwendet, es ist also sicherlich nichts Neues.

Die intravenöse Verabreichung wurde hauptsächlich für Delta-9 THC verwendet, und ein großer Vorteil davon ist, dass es das Problem der unterschiedlichen Bioverfügbarkeit bei verschiedenen Personen beseitigt. Aktive Verbindungen sind nicht immer für den Körper verfügbar, selbst wenn sie im Körper sind, und verschiedene Menschen haben ihre eigenen physiologischen Aspekte, die die Bioverfügbarkeit senken oder erhöhen können. Bei IV-Injektionen wird alles absorbiert, und dies ist kein Thema mehr. In diesem Sinne ist dies die präziseste Art zu dosieren.

IV-Injektionen beziehen sich auf das Stechen einer Nadel in eine Vene. Bei intramuskulären Injektionen wird eine Nadel in einen großen Muskel gestochen, um das Medikament zu verabreichen. Wenn Sie jemals eine Spritze in den Hintern in den Hintern bekommen haben, kennen Sie den Unterschied.

Ist es sehr wahrscheinlich das Menschen sich selber Cannnabis injekzieren? Nun, vielleicht, aber da muss sicher noch einiges auch an der Konsumform selber passieren. Dieser reddit-Beitrag wurde von einem Typen gemacht, der in der Lage war, Cannabiskief selbst zu injizieren. Es ist zum Glück keine Normalität, es wird nicht einmal von dem Typen empfohlen, der es gemacht hat, und es gibt wahrscheinlich auch bessere Wege, es zu tun. Es gibt jedoch eine Vorstellung davon, was ein Mensch von einer solchen Sache erwarten könnte, und bringt die reale Möglichkeit auf, dass Cannabis-Injektionen in der Zukunft eine Mainstream-Anwendungsmaßnahme sind.

Weitere Delta-8 THC-Konsummethoden

Nasensprays, Augentropfen, Inhalatoren & Einsätze

Die Idee von Injektionen mag für die Masse der Konsumenten immer noch zu extrem sein, aber es gibt bereits viele Produkte für die Verabreichung von Cannabis und Delta-8 THC durch andere Konsummethoden wie Nasensprays, Augentropfen und Einsätze.

Delta-8 THC
Delta-8 THC: Schmerzpflaster sind einfacher in der Anwendung als Rauchen

Nasensprays – Seit der Veröffentlichung des Nasensprays von Vera Wellness im Jahr 2017 ist es möglich, Ihre Cannabisprodukte auch zu schnupfen. Es wird behauptet, dass die Bioverfügbarkeit durch die transmukosale (durch die Haut der inneren Nase) Aufnahme erhöht wird und dass einige der negativen Produkte, die beim Erhitzen entstehen, wie Pyrolytika, kein Problem darstellen würden. Dr. David Casarett, der Leiter der Palliativmedizin an der Duke University, erklärte, dass die Nasenschleimhaut viele Enzyme hat, die durch den Kontakt mit CBD deaktiviert werden können, was den Körper tatsächlich vorübergehend daran hindern kann, andere Drogen wie THC zu verstoffwechseln. Aus diesem Grund sollten Anwender mit einer geringen Menge beginnen und die Dosis langsam steigern.

Augentropfen – Ähnlich wie IV- und IM-Injektionen sind Augentropfen keine übliche Form der Verabreichung und werden es vielleicht auch nie sein. Aber sie eignen sich hervorragend für bestimmte Erkrankungen, wie z.B. Glaukom. Als eine Form der Verabreichung, bei der die Substanz nicht eingeatmet werden muss, gilt sie auch als sicherere Art der Medikamenteneinnahme, solange die Augen nicht geschädigt werden. Mehr als Nadeln könnte dies tatsächlich ein beliebter Weg werden, um Cannabis in das System zu bekommen.

Einlagen/Zäpfchen – Was wäre, wenn Sie eine Hefepilzinfektion hätten und diese mit einem Cannabis-Medikament behandeln wollten? Oder vielleicht einen Herpes-Ausbruch, bei dem ein Anal-Zäpfchen nützlich sein könnte? Nun, auch diese Dinge sind möglich. Cannabis-Zäpfchen gibt es für die Vagina, den Anus und den Penis. Und das ist nichts Neues. Zäpfchen wurden bereits zur Bekämpfung von Hefepilzinfektionen, Herpesinfektionen, vaginalen Infektionen und einer Menge anderer Krankheiten verwendet, egal ob sexuell übertragen oder nicht. Jetzt können sie auch mit Cannabis gemacht werden.

Inhalatoren – Obwohl diese unter orale Verabreichung fallen können, stelle ich sie hier hin. Cannabis-Inhalatoren sind genau das, wonach sie klingen, ein Inhalator, bei dem eine dosierte Menge Cannabis oder ein Cannabis-Derivat pro Atemzug verabreicht wird. Inhalatoren erzeugen tatsächlich einen Dampf, der eingeatmet wird, während sie keinen anderen cannabisbezogenen Geruch erzeugen.
Fazit

Wenn es darum geht, wie man Cannabis oder bestimmte Cannabinoide wie CBD, Delta-8 THC oder CBC in den Körper bekommt, gibt es mehrere verschiedene Verabreichungsmethoden, die keine Art von Rauchen oder Verdampfen beinhalten. Nicht alle davon sind populär – obwohl die Popularität aller wahrscheinlich wachsen wird. Für jeden, der nach alternativen Methoden des Konsums sucht, sind dies einige der Optionen, die man in Betracht ziehen sollte.

Der Artikel „Delta-8 THC: Die besten Konsumarten“ von Mark Ricketts ist am 17. April 2021 veröffentlicht worden

Bilder: Tampe-Media, Pixabay