Einführung / Growing mit minimalem Budget

Einführung

 

 

infoAlle wichtigen Infos um selbst Hanfpflanzen zu züchten findest du in unserem 

Growing Tutorial – E-Book

zum E-Book gibt es auch einen 10€ Gutschein für unseren Partnershop Grow-Guru.com!

Einen Satz schreiben wir in unserem Cannabis Growing Tutorial absichtlich sehr oft: der Anbau von Cannabis ist einfach.

Die Hanfpflanze ist eine robuste Pflanze, die nicht sehr anspruchsvoll ist. Eine Hanfpflanze zum Wachsen zu bringen ist nicht sehr schwer. Die Kunst besteht darin, das gesamte Wachstumspotential der Pflanze zur Entfaltung zu bringen.

Growing Grundlagen - der Anfang von allem: Cannabis Samen

Cannabis Samen

Wer schon mal irgendeine andere Pflanze aus Samen gezogen hat (Petersilie, Basilikum, Tomaten, …), der schafft das gleiche auch mit Hanfsamen. Die wichtigste Besonderheit im Vergleich zu anderen Pflanzen ist, dass die Hanfpflanze sehr viel Licht braucht, um sich richtig zu entwickeln.

Growing mit minimalem Budget

Du hast…

  • keine Zeit oder
  • keine Lust auf Details oder
  • kein Geld?

Kein Problem. Hier erfährst Du in 60 sec alles Notwendige um loslegen zu können.

  1. Kaufe femininisierte Hanfsamen.
  2. Lass die Samen keimen in einem kleinen Topf mit Blumenerde. Immer feucht halten!
  3. Indoor-Anbau:
    • NDL-Komplettsets gibt es schon für unter 100 EUR

      NDL-Komplettsets gibt es schon für unter 100 EUR

      Wenn die Samen gekeimt sind, dann setze sie in einen großen Blumentopf (4l besser 7l) unter eine künstliche Lichtquelle für 18h täglich. Je heller desto besser. LSR und ESL ist sind die billigsten Leuchtmittel in der Anschaffung. (Wieviel kostet eine ESL Grow-Lampe?) NDL-Komplettsets bekommst Du inzwischen aber auch schon für unter 100 EUR.

    • Du brauchst einen kleinen Ventilator um etwas Luftbewegung zu erzeugen. Ansonsten wachsen die Pflanzen zu schnell in die Höhe und knicken dann erstmal um.
    • Etwas Dünger würde Deinen Pflanzen gut tun. Achte darauf, nicht zu viel zu düngen. Spüle sie sofort durch, wenn sich die Blattränder braun färben (Zeichen für Überdüngung).
    • Nach ca. 1,5 Monaten reduzierst Du die Lichtmenge auf 12h täglich. Dann werden die Pflanzen Blüten bilden.
    • Warte einen weiteren Monat bevor Du erntest.
  4. Outdoor-Anbau:
    • Wenn die Samen gekeimt sind und sich kleine Pflänzchen bilden, setze die Pflanze draußen in die Erde (nicht vor Ende März).
    • Wähle einen möglichst sonnigen Platz und achte darauf, dass der Boden nicht austrocknet.
    • Am Ende des Sommers werden sich die Blüten bilden. Je nachdem kannst Du schon im August ernten.
  5. Ernte und Trocknung: schneide alle großen und kleinen Blätter ab, sodass nur Stiele und Blüten übrig bleiben. Lass alles mehrere Tage im Dunkeln trocknen. Achte auf ausreichend Belüftung, um Schimmelbildung zu vermeiden. Schneide dann die Blüten von den Stielen.

Das war alles! Auf diese Weise werden Deine Pflanzen zumindest überleben. Wenn Du wissen willst, wie Du das ganze Potential Deiner Pflanzen ausreizen kannst, dann klicke hier lade Dir unser Growing Tutorial runter!

Hier geht’s weiter mit unseren Growing Grundlagen:

  1. Medium des Anbaus (Erde, Tongranulat, Cocos)
  2. Wasser und Dünger
  3. Licht
  4. Luft und Belüftung

Bild: seedz von _thor_  https://www.flickr.com/photos/_thor_/4508626333 Licence: CC BY 2.0

4 Kommentare

Leave a Comment