News

Hanf in Lebensmitteln immer gefragter

Hanf in Lebensmitteln immer gefragter

Hanf als Baustoff, in Form von Seilen oder das darin enthaltene Cannabis als medizinisches Produkt. Soweit alles bekannt und mittlerweile gut in unserer Gesellschaft angekommen. Doch die steigende Nachfrage weckt den Erfindungsgeist der Hersteller. Auch konventionelle Lebensmittel werden nun mit Hanf aufgepeppt. Bspw. bietet Lidl cannabinoide Blüten in der Schweiz an. Ein Schokoladenproduzent schoss nun den Vogel ab.

Ritter Sport bringt Hanf-Schokolade auf den Markt

Hanf in Lebensmitteln immer gefragterMit seiner Einhorn-Schokolade erzielte Ritter Sport eine immens hohe Nachfrage. Stellenweise wurde die Tafel für 10 Euro und mehr bei eBay gehandelt. Nun bahnt sich der nächste, mehr spezifische Hype an. Ritter Sport hat zum Internationalen Cannabis-Tag am 20. April seine Hanf-Schokolade präsentiert. Der Werbeslogan erweist sich als frech wie genial:

„Schoko & Gras. Hanfsamen im Vollmilchrausch“

In Deutschland ist der Cannabis-Konsum strikt verboten. Nur medizinischer Hanf kann auf Rezept verschrieben werden. Sofern der Arzt die entsprechende Eignung für den schwerkranken Menschen ausstellt.

Im Fall von Ritter Sport bestehen keine Bedenken. Der versprochene „Rausch“ ist kein echter. Denn die Hanfsamen verändern lediglich den Geschmack. 100.000 Tafeln hat das Unternehmen fertigen lassen. Sie werden exklusiv in zwei ausgewählten Shops und online zum Verkauf angeboten. Ein gut durchdachter Marketing-Gag, welcher von großem Erfolg geprägt ist. Auf unterhaltsame Weise wird somit das kritische Thema unter die Massen gebracht.

„Der Nutzhanf in unserer Schokolade hat keine berauschende Wirkung“, erklärte Ritter Sport. Damit wolle man eine sinnvolle Diskussion ohne Vorurteile anregen, heißt es. Wozu das große Hanfblatt auf dem Cover, sowie eine Social-Media-Kampagne, beitragen.

Schweiz: Lidl will Cannabis verkaufen

Das Thurgauer Start Up „The Botanicals“ soll einen Liefervertrag mit dem Discounter Lidl abgeschlossen haben. Speziell für die Schweiz sind damit cannabinoide Blüten für den Einzelhandel vorgesehen. Auch hierbei kommt es zu keinem Rausch. Zielführend will man für mehr Entspannung und Appetit sorgen. Außerdem preist „The Botanicals“ die entzündungshemmende Wirkung an.

Das cannabinoide CBD ist in der Schweiz frei erhältlich und legal im Konsum.

Leave a Comment

22 + = 29

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Zur Werkzeugleiste springen