Das Geschlecht der Hanfpflanze bestimmen

Wie erkenne ich das Geschlecht einer Cannabispflanze?

So früh wie möglich in der Blütephase muss das Geschlecht der Cannabispflanze bestimmt werden. Als diözische Pflanze gibt es vom Cannabis eine weibliche und eine männliche Ausprägung. Selten ist auch eine Zwitterbildung möglich. Für die Herstellung von THC, das in den Blüten gebildet wird, sind weibliche Hanfpflanzen notwendig. Männliche Pflanzen und Zwitter werden in der Regel sofort nach Erkennung des Geschlechts vernichtet, sofern keine Samen produziert werden sollen.

infoTipps zur Erkennung des Geschlechts

  1. Wenn Du Dir unsicher bist, ob Du ein Männchen oder ein Weibchen hast, dann mach einfach ein Foto und poste es im hanfseite.de Growing-Forum. Dort wird Dir sicher ganz schnell jemand weiterhelfen!
  2. Du kannst das Erkennen des Geschlechts auch üben mit unserem Bilder-Rätsel.

Es ist wichtig, die männlichen Pflanzen in der frühen Blütephase auszusortieren. Eine einzelne männliche Pflanze kann alle weiblichen Pflanzen befruchten. Das Ergebnis sind Samen – und zwar viele! Wenn dies passiert, sollte das Grow-Projekt abgebrochen werden, denn die Blüten werden für den Konsum unbrauchbar sein.

Daher ist die Bestimmung des Geschlechts ein wesentlicher Aspekt der Aufzucht.

 

infoAlle wichtigen Infos um selbst Hanfpflanzen zu züchten findest du in unserem 

Growing Tutorial – E-Book

zum E-Book gibt es auch einen 10€ Gutschein für unseren Partnershop Grow-Guru.com!

Weibliche Hanfpflanzen erkennen

Die weibliche Hanfpflanze erkennst Du leicht an Ihrem Blütenkelch mit dünnen weißen Haaren, die meistens nach oben (zum Licht hin) abstehen. Wenn die Blüten der weiblichen Pflanze ein paar Tage alt sind, kannst Du den harzigen Blütenstaub erkennen, der auf die obersten kleinen Blättchen fällt und dort kleben bleibt.

Weibliche Cannabis-Pflanze: Beispiel 1

Weibliche Cannabis-Pflanze: Beispiel 1

Weibliche Cannabis-Pflanze: Beispiel 2

Weibliche Cannabis-Pflanze: Beispiel 2

Weibliche Pflanzen geben sich oft etwas später als solche zu erkennen, denn weibliche Pflanzen wachsen meist etwas langsamer als männliche Pflanzen. Die Blüten der weiblichen Pflanze enthalten das THC.

Die optimale Umgebung für Weibchen (Woche drei bis vier in der vegetativen Phase):

  • Kalium, Stickstoff und Phosphor muss in einem ausgewogenen Verhältnis vorhanden sein.
  • Eine Temperatur von höchstens 20 Grad Celsius und wenigstens 18 Grad Celsius ist optimal.
  • Metalldampflampen verfügen über einen größeren Blaulichtanteil. Häufig wird in dieser Phase auf eine solche Beleuchtung gesetzt, um diese später durch die Natrium-Dampflampen zu tauschen.
  • Die Luftfeuchtigkeit sollte bei ungefähr 70 Prozent liegen.

Wer feminisierte Samen kauft, der ist auf der sicheren Seite. Aus diesen Samen entstehen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nur weibliche Pflanzen (ca. 98-99%).

Männliche Hanfpflanzen erkennen

Männliche Hanfpflanzen erkennst Du an ihrem Pollensack. Dieser hängt an den Zweigen nach unten ab. Männliche Hanfpflanzen geben sich oft früher zu erkennen als Weibchen, da sie schneller wachsen (weswegen sie übrigens bei der industriellen Herstellung von Hanffaser-Produkten bevorzugt werden).

Männliche Cannabis-Pflanze: Beispiel 1

Männliche Cannabis-Pflanze: Beispiel 1

Männliche Cannabis-Pflanze: Beispiel 2

Männliche Cannabis-Pflanze: Beispiel 2

Männliche Cannabis-Pflanze: Beispiel 3

Männliche Cannabis-Pflanze: Beispiel 3

Es kommt häufig vor, dass männliche Pflanzen weiter in die Höhe schießen, als weiblicher Hanf. Dies ist jedoch kein sicheres Indiz, um das Geschlecht zu bestimmen. Männliche Blüten sind in ihrer Ausbildung häufig weiter und können daher vor den weiblichen Ausprägungsmerkmalen erkannt werden.

An dem glockenförmigen Aussehen und dem Abhängen nach unten können die männlichen Blüten und somit auch die männlichen Pflanzen erkannt werden. Wer frühzeitig eine Bestimmung vornehmen möchte, der sollte seine Pflanzen täglich mit einer Lupe absuchen. Kleine Kugeln sind in der Frühphase bei männlichen Pflanzen zu erkennen. Der weibliche Hanf beginnt mit der Ausbildung von weißen Fäden.

Gerade im Indoor Anbau, wenn die Aufzucht unter Kunstlicht vorgenommen wird, ist die Aussortierung der männlichen Pflanzen schnellstmöglich vorzunehmen. Es reicht nicht aus, die Pflanzen im selben Raum auf zwei verschiedene Seiten zu stellen.

infoTipp: Die Gefahr, die ganze Aufzucht durch eine Bestäubung zu verlieren, ist den meisten Growern zu groß. Eine Alternative ist der Kauf von feminisierten Hanfsamen, die ausschließlich Weibchen ausbilden. Aber auch hier sollten die Pflanzen zur Sicherheit genau untersucht werden.

Zwitter-Pflanzen erkennen

Gelegentlich kommt es zur Bildung von Zwitterpflanzen. Zwitter kannst Du daran erkennen, dass sie beide Geschlechtsmerkmale aufweisen. Für die meisten Grower ist es egal, ob eine Pflanze männlich oder ein Zwitter ist. Denn sofern Du keine Samen produzieren willst, sind Zwitter genau wie männliche Pflanzen sofort auszusortieren.

Welche Faktoren beeinflussen das Geschlecht einer Cannabispflanze?

Welches Geschlecht der Cannabis ausbildet, ist unter anderem von den Umweltfaktoren abhängig. Dazu zählen folgende Faktoren:

  • Stress – Erst nach den ersten 20 Tagen in der vegetativen Periode wird Stress zu einem Faktor. Je mehr die Pflanze unter Stress steht, negative Umwelteinflüsse sind hiermit gemeint, desto wahrscheinlicher ist die Ausbildung des männlichen Geschlechts.
  • Hohe Luftfeuchtigkeit – Je Feuchter die Luft in der Umgebung des Cannabis ist, desto wahrscheinlicher werden es Männchen. Bei weniger Luftfeuchte ist die Ausbildung von Weibchen eher gegeben.
  • Bodenfeuchte – Das Medium, welches zur Aufzucht verwendet wird, kann sich ebenfalls auf die Ausprägung des Geschlechts auswirken. Eine zu geringe Feuchte wird hier als Indiz für das vermehrte Auftreten von männlichen Hanf-Pflanzen gewertet.
  • Umgebungstemperatur – Je wärmer die Umgebung ist, in der der Hanf aufwächst, desto häufiger treten männliche Pflanzen auf. Eine niedrigere Temperatur sorgt für die Ausbildung weiblicher Pflanzen. Dies ist jedoch eher auf die gesteigerte Lichtdauer (welche oftmals mit einer größeren Wärme einhergeht, denn auf die erhöhte Temperatur zurückzuführen).
  • Lichtverhältnisse – Beim Indoor Anbau werden die Hanf-Pflanzen unter einer Beleuchtung aufgezogen. Je größer der Anteil an Blaulicht ist, desto häufiger treten weibliche Pflanzen auf. Rotlicht erhöht hingegen die Wahrscheinlichkeit auf männliche Pflanzen.
  • Beleuchtungsdauer – Ein verkürzter Zeitrahmen lässt mehr weiblichen Hanf entstehen, während eine längere Beleuchtungsphase für eine vermehrte Bildung von männlichen Pflanzen sorgt.

Mit Ausnahme des Stresses wird das Geschlecht im Zeitraum von der sechsten Woche, bis zur 12 Woche des Wachstums ausgebildet. Anhand der Auflistung geht hervor, dass Stress vermieden werden sollte, um eine möglichst hohe Anzahl an weiblichen Pflanzen auszubilden. Es macht in der Regel keinen großen Sinn die Art des Anbaus zugunsten weiblicher Pflanzen zu ändern und im Endeffekt die Produktivität und Qualität zu verschlechtern.

Besonders nach den ersten drei Wochen in der vegetativen Phase sollten Schädlinge, Mängel, Krankheiten und eine große Trockenheit vermieden werden, damit kein Stress erzeugt wird. Neben der männlichen Ausprägung wird auch eine Zwitterbildung in diesem Fall wahrscheinlicher.

Wenn Du die Blütephase gut überstanden hast, dabei das Geschlecht der Pflanzen bestimmt und die Männchen aussortiert hast, neigt sich Dein Grow-Projekt dem Ende zu und es geht nun an die Trocknung und Verarbeitung Deiner Ernte.

Bildquellen: Weibchen 1 / 2 by Dave H https://www.flickr.com/photos/drome/2924722221; Männliche Pflanzen 1/2/3 by MarihunayMedicina https://www.flickr.com/photos/medihuana/9708091480

6 Kommentare

  • hey leute , ich experimentiere mit meinen ersten pflanzen. zu meiner frage, ich habe eine mänliche pflanze die volles rohr blüht . die runden dinger sind auf und haben ne menge gelben staub verteilt. ist das skuff oder der änlichen ?!?

  • Wiso habe ich eine Pflatze die immer mär bläter hatt?
    Unten 3 bläter in der mitte 5 bläter und jetzt 7bläter

  • Hallo touis,
    kein Problem! Im Forum tummeln sich ein paar Leute, die gerne weiterhelfen.
    Mach ein neues Thema auf im Forum und lade dort einfach 1-2 Bilder von der Pflanze hoch.

  • Hi Leute,

    Ich habe draußen eine cannabis pflanze gefunden und würde gerne wissen ob sie männlich oder weiblich ist. Ich persönlich erkenne selbst mit den erkennungsmerkmalen nicht.
    Danke im vorraus für eure tips

Leave a Comment

34 + = 38

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Zur Werkzeugleiste springen