Wie verhalte ich mich bei einer Hausdurchsuchung richtig und was darf die Polizei überhaupt?

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  mahler vor 5 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4516

    kokola
    Moderator

    Viele von uns haben es schon mal erlebt, man liegt morgens noch im Bett ist tief am schlafen und plötzlich klingelt es an der Tür, Als wenn das noch nicht reichen würde, klopft es wie verrückt. Die Polizei, dein Freund und Helfer steht vor der Tür, nur dat se nun dabei behilflich sein wollen, euch mit Anlauf in den Hintern zu treten.

    Da auch Menschen eine Hausdurchsuchung bekommen, die Cannabis als Medikament nehmen, sehe ich mich gezwungen diesen Post zu erstellen!

    Schärft jetzt euren Verstand, denn macht ihr nun Fehler, wirken sich diese in saftige Strafen aus!

    Vorab, eine Hausdurchsuchung darf nur mit einer schriftlichen Genehmigung eines Richters stattfinden! Ist Gefahr im Vollzug, kann auch ein Staatsanwalt oder die Polizei selbst ein OK zur Hausdurchsuchung geben.
    Lasst euch unbedingt den Durchsuchungsbefehl zeigen und besteht auf eine Kopie davon. Öffnet nicht willkürlich die Tür, denn man kann sich auch durch die Tür unterhalten. Der Grund für die Durchsuchung lässt sich so schon mal herausfinden. So blöd es auch klingen mag, noch ist Cannabis in Deutschland illegal, daher kann schon der Geruch des Weeds für so einen unangenehmen Besuch sorgen!
    Ist eine Durchsuchung angeordnet, so müsst ihr die Tür öffnen! Macht ihr es nicht, öffnet die Polizei diese…
    Lebt ihr in einer Wohngemeinschaft, so dürfen nur eure Räume durchsucht werden und nicht die des Wohnpartners!!!
    Im Durchsuchungsbeschluss stehen die zu durchsuchenden Räume drin. Räume dritter darf die Polizei normalerweise nicht betreten!
    Da sich die Polizei ungerne Filmen lässt, was aber nicht rechtens ist, seht zu einen Zeugen zu aktivieren! Ob die Nachbarin, der Nachbar oder was auch immer, ist egal!
    Oft hält sich die Polizei auch nicht an ihre Regeln, mit einer der Gründe für den Zeugen!
    Macht nicht den Fehler und redet über die euch vorgeworfenen Taten! Da können die Polizisten noch so freundlich sein, verweigert die Aussage!

    Seid freundlich, behindert nicht dessen Arbeit, denn sowas gibt meist nur Probleme! Ihr seid NICHT verpflichtet bei einer Hausdurchsuchung mitzuwirken! Auch steht euch vom Gesetz her ein Zeuge zu, sofern ihr einen habt!

    Es fand keine Verhaftung statt und trotzdem möchte man euch nicht bei der Durchsuchung dabei haben, obwohl ihr die Arbeit der Polizei vorher nicht behindert habt? Das ist RECHTSWIEDRIG! Laut § 106 Abs 1Satz StPO habt ihr sogar das Recht auf eurer Seite, der Durchsuchung beizuwohnen und einen Zeugen mit hinzu zu ziehen.

    Nach der Durchsuchung solltet ihr auf die Durchsuchungsdurchschrift bestehen und die MUSS vom Polizisten unterschrieben sein! Darauf stehen die Beschlagnahmten Sachen, Uhrzeit usw.

    Ihr seid auch NICHT dazu verpflichtet irgendetwas, was die Polizei euch vorlegt zu unterscheiben!

    Ist jetzt keine Rechtsberatung, aber ein paar nützliche Tipps!

    Auf dat ihr solche Besuche niemals bekommt!

    #4651

    mahler
    Gesperrt

    Ich weiß, ohne Richterbeschluss darf die Polizei gar nicht das Grundstück betreten. Außer es besteht dringender Tatverdacht.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Zur Werkzeugleiste springen