Cannabis in Österreich

Übersicht: Erwerb, Besitz, Konsum, Anbau und Verkauf von Cannabis in Österreich

In Österreich macht sich ebenfalls strafbar, wer Cannabis besitzt, erwirbt, erzeugt, ein- oder ausführt. Die Überlassung und Verschaffung ist ebenfalls verboten. Der Konsum ist nicht strafbar. Allerdings wird in der Praxis der Konsum häufig mit dem Besitz gleichgesetzt und entsprechend geahndet.

(in Kürze schreiben wir an dieser Stelle mehr!)

Zur Rechtslage: welche Gesetze finden Anwendung?

Wird ein Strafverfahren wegen des Besitzes oder Erwerbs von Cannabis gestellt, muss zwischen geringen und nicht geringen Mengen unterschieden werden. Bei einer Wirkstoffmasse von 20 g THC, ist in bis zu 300 g getrockneter Blüten enthalten, wird in Österreich von einer geringen Menge gesprochen. In diesem Fall kann eine Anzeige auf Probe zurückgestellt werden. Dies wird im Paragraphen 35 Suchtmittelgesetz geregelt.

§35 Abs. 1 SMG

(1) Die Staatsanwaltschaft hat unter den in den Abs. 3 bis 7 genannten Voraussetzungen und Bedingungen von der Verfolgung einer Straftat nach den §§ 27 Abs. 1 und 2 oder 30, die ausschließlich für den eigenen persönlichen Gebrauch oder den persönlichen Gebrauch eines anderen begangen worden ist, ohne dass der Beschuldigte daraus einen Vorteil gezogen hat, unter Bestimmung einer Probezeit von einem Jahr bis zu zwei Jahren vorläufig zurückzutreten.

Hauptbestandteil eines Rücktritts der Verfolgung ist die Auskunft des Bundesministeriums für Gesundheit, Familie und Jugend, sowie eine Stellungnahme einer geeigneten ärztlichen Einrichtung. Diese Regelung soll Gelegenheitskonsumenten schützen. Erfolgt ein weiteres Vergehen innerhalb der Probezeit wird das Verfahren wieder aufgenommen und verhandelt.

Die Ein- und Ausfuhr, sowie das Inverkehrbringen (§28 SMG) wird strenger bestraft als der Eigengebrauch und der Anbau für den Eigengebrauch (§27 SMG).

Weitere Informationen zur rechtlichen Lage bzgl. des Anbaus von Cannabis in der Schweiz können nachgelesen werden:

1409499532_warning_64Wichtig: die Informationen auf dieser Seite stellen keine Rechtsberatung dar. Eine Rechtsberatung sollte durch einen geeigneten Berater erfolgen, z.B. einen Rechtsanwalt.

Weiterlesen:

Leave a Comment

Ich akzeptiere

+ 20 = 30

Zur Werkzeugleiste springen